Polizei schließt mittlerweile Fremdverschulden aus

Leiche in ausgebranntem Auto gefunden

+
In dem ausgebrannten Fahrzeug wurde eine Leiche gefunden.
  • vonMarilena Berlan
    schließen
  • David Schröder
    schließen

mz/ds Gardelegen / Letzlingen. (Update von 17.45 Uhr): Nach ersten Medienberichten soll die verkohlte Leiche im Kofferraum gelegen haben. Dies bestätigte sich nach Polizeiangaben nicht. Der Leichnam wurde demnach auf dem Fahrersitz des ausgebrannten Autos entdeckt. Ein Fremdverschulden schließen die Beamten aus.

Die Ermittlungen zur Identität und zur Todesursache dauern an, erklärte die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die neuesten Erkenntnisse zum Fund der Leiche finden Sie hier.

(Update von 16.30 Uhr): Ein Forstamtsmitarbeiter entdeckte heute Mittag gegen 12.30 Uhr einen brennenden VW Jetta in einem Waldgebiet bei Gardelegen. In dem Autowrack wurde später eine Leiche entdeckt. Wie die Bild-Zeitung zunächst berichtete, wurde diese im Kofferraum entdeckt.

Der brennende Wagen mit Kennzeichen aus dem Bördekreis stand unweit der B 71 zwischen Gardelegen und Letzlingen an einem Forstweg. Der Forstamtsmitarbeiter alarmierte die Polizei. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, fanden sie die tote Person in dem qualmenden Pkw. Weitere Auskünfte erteilte die Polizei bislang nicht. Die Ermittlungen dauern an. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Gardelegen, Roxförde und Wannefeld waren mit 26 Mann und sechs Fahrzeugen vor Ort. 

Berichterstattung bei Selbstmord 

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111.

(Erstmeldung): In einem brennenden Fahrzeug, das heute Vormittag in einem Waldstück zwischen Gardelegen und Letzlingen entdeckt wurde, lag eine Leiche. Dies bestätigte soeben Polizeisprecher Gerd Schönfeld. Weitere Angaben machte die Polzei bisher nicht. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei sind angelaufen. Aktive der örtlichen Feuerwehren waren im Einsatz und hatten die Flammen schnell erstickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare