Tödlicher Verkehrsunfall / Für Honda-Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

Gardelegen: Kollision mit Grundstücksmauer – Motorradfahrer (38) stirbt an schweren Kopfverletzungen

+
(Symbolbild)

jsf/pm Gardelegen – In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es in den frühen Morgenstunden gegen 1.35 Uhr zu einem tödlichen Motorrad-Unfall auf der Landstraße 26 im Gardelegener Ortsteil Eigenthum gekommen. 

Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus Gardelegen war zu dieser Zeit mit seiner Honda CBR 125 R auf der Landstraße 26 aus Richtung Breitenfeld kommend in Fahrtrichtung Jeggau unterwegs.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Motorradfahrer in der Ortslage Eigenthum beim Durchfahren einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Hierbei erlitt er schwerste Schädelverletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Bezüglich der Unfallursachenermittlung wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die Grundstücksmauer wurde durch die Kollision stark beschädigt, am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare