Für Kinder und kindersicher

Gardelegen kauft mit Fördermitteln 90 Laptops für Grundschulen

Auf den neuen Laptops für die Gardelegener Grundschulen sind kindgerechte Programme vorinstalliert, weiß Stephan Weber, IT-Sachgebietsleiter bei der Hansestadt Gardelegen.
+
Auf den neuen Laptops für die Gardelegener Grundschulen sind kindgerechte Programme vorinstalliert, weiß Stephan Weber, IT-Sachgebietsleiter bei der Hansestadt Gardelegen. Foto: Hansestadt Gardelegen

Die Hansestadt Gardelegen hat in der vergangenen Woche 90 Laptops an die Grundschulen in Gardelegen, Jävenitz, Letzlingen und Mieste verteilt.

  • Das Land Sachsen-Anhalt hat eine Summe von 43.800 Euro an Fördermittel für die Anschaffung der Laptops gezahlt.
  • 73 Laptops wurden über dieses Förderprogramm finanziert.
  • Die Geräte sind mit Software für den Distanzunterricht vorinstalliert.

Das Land Sachsen-Anhalt hat eine Summe von 43.800 Euro an Fördermittel für die Anschaffung der Laptops gezahlt. 73 Laptops wurden über dieses Förderprogramm finanziert, 17 Rechner kaufte die Stadt zusätzlich auf eigene Rechnung. „Es sind sehr robuste Rechner, auf denen wir die Anwendungen installiert haben, die die Kinder für den Distanzunterricht benötigen“, sagt Stephan Weber, Sachgebietsleiter der IT-Abteilung in der Gardelegener Verwaltung.

Bereits im Vorfeld war geklärt worden, mit welchen Anwendungen die Grundschulen arbeiten. Zudem wurde auf eine kindersichere Benutzung der Geräte geachtet. So wurde unter anderem eine für Kinder geeignete Suchmaschine voreingestellt. Die Rechner können als Laptop und als Tablet aufgestellt werden. Sie werden in den Grundschulen laut Vorgaben des Ministeriums dann an Kinder verteilt, die zu Hause bisher nicht entsprechend ausgestattet sind. Die Laptops wurden in dieser Woche an die Schulen geliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare