Das Fundament wird gelegt

Gardelegen: Großer Bilderrahmen am Stadtgraben soll endgültig aufgestellt werden

+
Das Fundament aus Beton soll heute gelegt werden. Gestern erfolgte der Aushub des Erdreichs für den überdimensionalen Bilderrahmen, gespendet vom Rotary-Club, unweit des Stadtgrabens in Gardelegen.

Gardelegen. 60 Zentimeter tief ging es am gestrigen Nachmittag in die Erde. Mitarbeiter einer Gardelegener Tierbaufirma – der Seniorchef stand daneben – hoben das Erdreich unweit des Stadtgrabens auf dem Gardelegener Wall aus. Der Seniorchef ist Hartmut Krüger.

Gardelegens ehemaliger Bürgermeister ist Mitglied bei den Rotariern. Und die haben den überdimensionalen Bilderrahmen gesponsert.

Dieser Rahmen wurde bereits Ende Juni, damals aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Rotary-Clubs, aufgestellt. Allerdings erst provisorisch auf zwei optisch nicht unbedingt ansprechenden Stahlträgern. Denn es fehlte noch die Baugenehmigung durch die Untere Denkmalschutzbehörde, so dass das Fotomotiv derzeit noch bei einer Firma in Gardelegen zwischengelagert wird und voraussichtlich Ende nächster Woche endgültig am Standort zwischen Salzwedeler Tor und Stadtgraben montiert wird. Es habe schon Anfragen von Hochzeitspaaren gegeben, erinnert sich Hartmut Krüger, wann denn der Bilderrahmen mit der markanten Gardelegen-Silhouette und den drei Stadttürmen aufgestellt wird. „Nun kommt Bewegung in die Sache,“ freute er sich gestern.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare