Was passiert mit dem denkmalgeschützten Gebäude?

Gardelegen: Backhaus beschäftigt das Verwaltungsgericht

+
Über die Zukunft des seit einigen Jahren ungenutzten Backhauses Gardelegen wird wohl das Landes-Verwaltungsgericht entscheiden.

sts Gardelegen. Die nahezu unendliche Geschichte des Backhauses in Gardelegen beschäftigt demnächst das Landes-Verwaltungsgericht. Wobau und Stadt wollen, dass das denkmalgeschützte, aber seit Jahren ungenutzte Gebäude an der Philipp-Müller-Straße verschwindet.

Dagegen klagt nach Angaben des Kreises nun Lutz Schwarzbrunn, Mitglied im Verein für Kultur und Denkmalpflege, nach einer Abbruch-Genehmigung durch den Kreis und – nach einem vom Landes-Verwaltungsamt im Januar abgewiesenen Widerspruch – vor dem Verwaltungsgericht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare