„Gardelegen –Altmarkstädtchen“

Gardelegen – von Stefan Schmidt. Am Dienstag herrschte ausgelassene Stimmung im Organisationsbüro des Sachsen-Anhalt-Tages in Gardelegen. Denn da schaute Roland Bosse, Mitglied der Gardelegener Band „Old and Grey“, vorbei und hatte ein Demo-Band dabei.

Darauf enthalten: Ein Lied für Gardelegen. Das ist seit Donnerstagabend das offizielle Lied für den diesjährigen Sachsen-Anhalt-Tag. Die Mitglieder des Organisationsbüros seien sofort angetan gewesen von den schwungvollen Rhythmen, erzählte Büroleiterin Gabriela Winkelmann am Donnerstagabend. Da versammelten sich die Musiker, um den Komitee-Mitarbeitern ihr Lied live zu präsentieren. Nämlich den „Garley Boogie.“ So heißt das Werk, das Roland Bosse, Bandmitglied aus Mieste, vor wenigen Tagen komponiert hatte. In seinem eigenen kleinen Tonstudio daheim.

Der kleine Probenraum war übervoll, als die vier Musiker Jürgen Genz und Carsten Roßberg (beide aus Gardelegen), Jens Thieme (Jävenitz) und eben der Miester Roland Bosse in die Saiten griffen und ins Mikrofon sangen. Applaus brandete nach dem Ende der dritten und letzten Strophe auf. „Gardelegen – Altmarkstädtchen – altes ewig junges Mädchen“ heißt es darin. Und weiter: „Hopfen veredeln zu süffigem Bier – ja, das macht man immer noch hier.“ Auch die hiesigen Großbetriebe wie AKT, Agenda Glas und Benkenwood kommen im Text vor („Heut´ formt man Kunststoff, Glas und Holz – darauf sind wir Gardelegener stolz“). Es sei eine Verbindung aus Geschichtlichem und der Moderne, erläuterte Roland Bosse seinen Text.

Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs zeigte sich angetan von der Arbeit der „Old and Grey“-Crew. Der Text sei eingängig, die Melodie mache fröhlich. „Das Lied hat was“, so sein Urteil.

Auch eine andere Band hatte ein Lied zum Sachsen-Anhalt-tag kreiert. Nämlich die Nachwuchsformation „TschuldigungK“. Doch das Organisationsbüro, so erläuterte Gabriela Winkelmann, habe sich letztlich für den etwas eingängigeren Vorschlag entschieden. „TschuldigungK“ könne seine Version selbstverständlich ebenfalls im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Tages der Öffentlichkeit präsentieren.

Der „Garley Boogie“ von „Old and Grey“ (übersetzt: Alt und grau) soll am Eröffnungstag des Landesfestes, am Freitag, 24. Juni, im Laufe des späten Nachmittags von der Gardelegener Band live gesungen werden, so wünscht es sich das Organisationsbüro. Dann im Beisein des Ministerpräsidenten. Und im Vorfeld könnten Radiosender eine Kurzversion des Liedes quasi als Erkennungszeichen für den Sachsen-Anhalt-Tag spielen.

Zum Abschluss und als kleines Dankeschön gab es für die Bandmitglieder Reutter-Kräuter und Garley-Bier, hereingetragen von den Organisationsbüro-Mitarbeitern, die während der Probe teilweise auf dem Flur den Klängen lauschen mussten, weil im engen Probenraum im Alten Hospital selbst kein Platz mehr war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare