Zeugen gesucht

Sie schob einen Kinderwagen: Frau von zwei Unbekannten bedroht

lam Gardelegen. Am Montag wurde eine Frau in Gardelegen von zwei Unbekannten bedroht. Wie die Polizei mitteilt, begegneten der 29-jährige Gardelegenerin gegen 16.30 Uhr auf dem Fußweg der Bismarker Straße, im Bereich des Haupttores zum Friedhof, zwei Männer mit Fahrrädern.

Die Frau war mit einem Doppelkinderwagen unterwegs. Entsprechend ihrer Schilderung hatte sie bis zu diesem Zeitpunkt nicht auf diese Personen geachtet. Als sie an ihnen vorbei wollte, bat sie die Männer, zur Seite zu treten. Das taten sie nicht. In diesen Augenblick sah die Frau, dass der eine Mann eine grüne „Vendetta“-Maske trug. Er holte einen spitzen glänzenden Gegenstand aus der Tasche und richtete ihn in Richtung der Frau. Die 29-Jährige gibt an, dass es sich wahrscheinlich um ein Butterfly-Messer gehandelt habe. Zwischen ihr und den Personen befand sich der Kinderwagen. Als sie nun mit der Polizei drohte, sagte der Begleiter des Maskierten etwas in einer fremden Sprache und beide fuhren mit ihren Fahrrädern stadteinwärts davon. Folgende Personenbeschreibungen konnten mitgeteilt werden: Der Mann mit der Maske war etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er trug ein Sweatshirt mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte. Der zweite Mann war ebenfalls schlank und zirka 180 Zentimeter groß. Er trug ein Basecap. Beide Fahrräder waren älteren Baujahrs. Das Fahrrad des Maskierten hatte eine rotbraune Farbe. Mindestens bei dem unmaskierten Mann soll es sich um einen Ausländer gehandelt haben. Weitere Angaben konnte die Gardelegenerin nicht machen. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an. Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizei in Gardelegen, Telefon (0 39 07) 72 40 zu melden.

Von Elke Weisbach

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare