Vollsperrung am gestrigen frühen Nachmittag zwischen Lenz und Mieste

Zwei Schwerverletzte: Firmen-Kleintransporter kommt von B 188 ab

+
Völlig zerstört wurde dieser Kleintransporter gestern auf der Bundesstraße 188 zwischen Lenz und Mieste. Es kam zu einer längeren Vollsperrung.

sts Mieste. Während ein Schwerverletzter auf dem Radweg neben der Bundesstraße 188 behandelt wurde, mussten die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehren einen weiteren männlichen Insassen eines Firmenwagens, der gestern um kurz vor 13 Uhr auf der Bundesstraße 188 von der Straße abgekommen war, aus dem Fahrzeuginneren herausschneiden.

Die Fahrzeuge auf der B 188 stauten sich am gestrigen frühen Nachmittag während der Unfallaufnahme in beiden Richtungen.

Denn der Mann war eingeklemmt und wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Weil sich die Unfallstelle in einem Waldstück zwischen Lenz und Mieste befand, konnte der Hubschrauber nicht direkt neben der Unfallstelle landen. Ein Feuerwehrwagen holte die Sanitäter von einer weiter entfernten Wiese ab und brachte sie an den Unfallort.

Warum der Wagen, der gestern in Richtung Gardelegen unterwegs war, unmittelbar hinter Lenz in einer Rechtskurve nach links von der Straße abkam und einen Baum streifte, war vor Ort noch nicht klar. Ein dritter Fahrzeuginsasse wurde nur leicht verletzt und konnte den Wagen selbstständig verlassen.

Die B 188 musste voll gesperrt werden. Es bildeten sich in beide Richtungen lange Staus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare