Auszeichnung für die Lese-Omis der Gardelegener Volkssolidarität / Grundschüler profitieren

Fast schon wie richtige Omis

+
Gudrun Diesterbeck (links) und Heike Schmiede sind neu bei den „Lese-Omis“ der Gardelegener Volkssolidarität.

Gardelegen. Das Projekt läuft seit vier Jahren. Und als im Sommer die ersten Mädchen und Jungen die Gardelegener Otto-Reutter-Grundschule in Richtung fünfte Klassen verließen, „da haben sie sich bei ihren Omis verabschiedet – als wenn das ihre richtigen Großmütter wären.“

Das sagte Volkssolidaritäts-Mitarbeiterin Iris Lüders am Montagvormittag in den Räumen der Begegnungsstätte. Dort waren zehn Frauen eingeladen, die als „Lese-Omis“ in der benachbarten Reutter-Grundschule regelmäßig vor Ort sind.

Die Frauen üben dort das Lesen mit jenen Schülern, die damit etwas Schwierigkeiten haben. Eine Art persönlicher Nachhilfeunterricht entsteht so mitunter, was Vorteile für beide Seiten bringt. Denn die Kinder lernen lesen, während die meist schon im Rentenalter befindlichen „Omis“ Kontakt zur jungen Generation haben.

Fünf Frauen kümmern sich aktuell um die Erstklässler, weitere fünf Lese-Omis gehen immer in die dritten Klassen. Die Lesetage sind montags und freitags, jeweils während der Unterrichtszeit. Und es mache allen Spaß, wie Iris Lüders betont.

Birgit Bistrek nahm den Ehrenpreis der Volkssolidarität in Berlin entgegen.

Die Belohnung: Birgit Bistrek nahm kürzlich in Berlin die Ehrenauszeichnung der Volkssolidarität entgegen. Sie wird am Donnerstag ab 12.30 Uhr während der Auszeichnungs-Veranstaltung der Volkssolidarität im Gardelegener Schützenhaus zu sehen sein.

Mit einem Frühstücksbuffet wurde neben den Lese-Omis – Iris Lüders nimmt gerne noch weitere Interessenten auf – auch Doreen Kettler geehrt. Sie kümmert sich seit vielen Jahren um die Schaufenster-Dekoration in der Volkssolidaritäts-Begegnungsstätte. Und auch an die ehrenamtlichen Helfer in der Begegnungsstätte wurde gedacht, sie waren ebenfalls eingeladen.

Neu bei den Lese-Omis sind übrigens Gudrun Diesterbeck und Heike Schmiede, die ebenfalls dabei waren.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare