Kundgebung am Mittwochabend mit Aktionen auf der B 71 / Halbstündige Vollsperrung

Estedt protestiert gegen Lärm

+
Auch in diesem Jahr protestiert die Bürgerinitiative in Estedt – wie hier im vergangenen April – gegen den Lkw-Verkehr auf der B 71. Dies geschieht am Mittwoch ab 18.30 Uhr.

Estedt. Es ist wieder soweit: Am Mittwoch, 25. April, wird die Bürgerinitiative in Estedt aus Anlass des „Tages gegen den Lärm“ die Bundesstraße 71 blockieren. Und das ganz legal. Denn innerhalb der gesamten Ortslage ist für die Zeit von 18.30 bis 19 Uhr eine Kundgebung angemeldet.

Das teilt der Altmarkkreis Salzwedel Genehmigungsbehörde mit. Während dieser Zeit wird die Ortsdurchfahrt in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. „Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen“, so die Pressestelle des Kreises. Soll heißen: Während der halbstündigen Sperrung wird der Verkehr an den beiden Ortseingängen von der Polizei gestopt, es bilden sich dann vor allem für Lkw lange Staus. Und: Wird Estedt wieder frei gegeben, dauert es ebenfalls eine ganze Weie, bis der Verkehr wieder problemlos rollt.

Die BI protestiert seit vielen Jahren gegen den Schwerlastverkehr durch Estedt. Die Organisatoren werden während der halbstündigen Sperrung wieder mehere Aktionen für Erwachsene und Kinder auf der Straße veranstalten. Der Ortschaftsrat von Estedt plädiert für ein Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h für alle Fahrzeuge – also auch für Autos – in Estedt.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare