Abbau-Maßnahmen in Lindstedt

Essensreste in den Papierkörben

Mülltüten von „Burger King“ sowie anderer Unrat befinden sich im Papierkorb auf dem Spielplatz in Lindstedt.

sts Lindstedt. Mehrere kommunal aufgestellte Papierkörbe in der Gemeinde Lindstedt sind in den vergangenen Wochen abgebaut worden. Und das mit ausdrücklicher Unterstützung des Ortschaftsrates sowie von Ortsbürgermeister Siegfried Jordan.

Lindstedts Ortsbürgermeister Siegfried Jordan.

Das erklärte er während der jüngsten Sitzung des städtischen Bauausschusses. Grund: In diesen Papierkörben haben Einwohner offenbar regelmäßig ihren privaten Müll entsorgt – von Windeln bis hin zu Essensresten. „Dafür sind diese Papierkörbe aber nicht gedacht“, kritisiert Siegfried Jordan das Verhalten einiger Bürger. Nur noch am Spielplatz ist ein Papierkorb vorhanden. Aber auch dieser soll bald verschwinden. „Wenn dort Überreste aus Fastfood-Ketten entsorgt werden“, so Jordan, „kann das nicht von den Kindern stammen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare