In 24 Jahren insgesamt 69 Jungstörche aufgewachsen

Erste Flugversuche für drei Jungstörche in Wiepke

Drei Jungstörche im Nest
+
In diesem Jahr wurden in Wiepke drei Jungstörche aufgezogen. In wenigen Wochen ziehen die Vögel in ihr Überwinterungsquartier.
  • Ina Tschakyrow
    VonIna Tschakyrow
    schließen

Drei Jungstörche sind in diesem Jahr in WIepke aufgewachsen. Seit 24 Jahren wird die Ankunft der Störche, die Anzahl der Eier und der Jungstörche erfasst.

Wiepke – Drei Jungstörche sind in diesem Jahr in Wiepke von ihren Eltern aufgezogen worden. „Sie machen schon erste Flugversuche und stehen dann fliegend über dem Nest“, konnte Friedrich-Wilhelm Gille beobachten. Das Nest befindet sich auf seinem Grundstück an der Wassermühle in Wiepke. Ende Juli werden die Jungstörche mit ihren Eltern in Richtung Süden ziehen. „Das wird jedes Jahr früher“, sagt Friedrich-Wilhelm Gille.

Er hat eine Liste über die Störche in Wiepke, die seit dem Jahr 1998 zeigt, wann die Störche angekommen sind, wie viele Eier gelegt, wie viele Jungstörche aufgezogen und mit welcher Kennzeichnung diese beringt worden sind.

Seit 1998 gab es jedes Jahr ein Storchenpaar in Wiepke, die Störche haben jedes Jahr Eier gelegt und bis auf ein Jahr in den mit diesem Jahr insgesamt 24 Jahren immer Jungstörche groß gezogen.

Es wurden insgesamt 96 Eier von den Störchinnen gelegt. Die meisten Störchinnen haben immer drei oder vier Eier gelegt. Im Jahr 2001, 2007 und 2009 gab es sogar fünf Eier, im Jahr 2008 nur zwei. Davon sind insgesamt 69 Jungstörche aufgewachsen. Selten konnten alle Jungstörche groß gezogen werden. Nur in den Jahren 1998, 1999, 2002, 2005 und 2010 ist aus den Eiern der ganze Nachwuchs geschlüpft und aufgezogen worden. Meistens wurde von den Störchenpaaren ein Jungstorch weniger, als Eier vorhanden waren, aufgezogen. Im Jahr 2009 sind die Jungstörche an Unterkühlung durch einen Eisregen verstorben. Ihr Gefieder war zu diesem Zeitpunkt noch nicht wasserabweisend.

Seit 2011 werden die Störche beringt, bevor sich die Zugvögel auf den Weg in ihr Überwinterungsgebiet machen. Im Frühjahr kommen sie wieder nach Wiepke. Die Vögel sind immer im März oder April da. Laut der Liste sind in den meisten Jahren die Störche im März angekommen. Der weibliche Storch war 21 mal früher als der männliche Storch in Wiepke. Der männliche Storch war nur einmal eher als die Störchin angekommen. Zweimal, am 14. April 2000 und am 1. April 2002, kamen beide Störche am selben Tag in Wiepke an. Friedrich-Wilhelm Gille erzählt, dass die beiden Störche in den vergangenen Jahren immer früher an ihrem Horst ankamen. Das zeigt auch die Liste. Seit 2017 ist vor allem die Störchin immer früher in Wiepke gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare