Zahlreiche Auftritte des Miester Grundschulchores / Seit mehreren Wochen wird fleißig geübt

Drömlingsspatzen zwitschern

Die Miester Drömlingsspatzen, der Chor der örtlichen Grundschule, hat in den nächsten Wochen wieder viel vor. Es gibt zahlreiche Auftritte und Konzerte. Foto: Archiv

Mieste. Süßer die Stimmen nie klingen, als zu der Weihnachtszeit – diese etwas abgewandelte Liedzeile trifft auf die Miester Drömlingsspatzen genau zu.

Denn die Mädchen und Jungen des Grundschulchores unter der bewährten Leitung von Kerstin Finger und Jens Keunecke üben bereits seit mehreren Wochen für die besinnliche Zeit. Bei zahlreichen Auftritten wollen sie die Menschen erfreuen und auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Los geht es bereits am kommenden Wochenende, wenn der Miester Gewerbeverein zum Weihnachtsmarkt einlädt. Da werden die Drömlingsspatzen am Sonnabend, 27. November, um 16 Uhr auf der Bühne zwitschern. Und auch während des Gardelegener Weihnachtsmarktes, der vom 9. bis 11. Dezember, also am dritten Adventswochenende, stattfindet, werden sie dies tun. Dann sind sie am Sonnabend, 10. Dezember, um 15 Uhr auf der Rathausbühne zu erleben.

Am Dienstag, 20. Dezember, wollen die jungen Sängerinnen und Sänger dann die Bewohner der Miester Hausgemeinschaften am Drömling mit ihren Liedern, Gedichten und Tänzen erfreuen. Ab 10 Uhr werden sie durch das Haus ziehen. Höhepunkt der Vorweihnachtszeit wird für sie alle dann am Mittwoch, 21. Dezember, ihr großes Weihnachtskonzert für ihre Schulkameraden sein. Es beginnt an diesem Tag um 8.30 Uhr in der Aula der Sekundarschule „Am Drömling“.

Für den Kammerchor der Drömlingsspatzen gibt es noch zwei weitere Termine. Er wird am Sonnabend, 26. November, gemeinsam mit dem Kirchenchor Dannefeld-Mieste und dem Miester Posaunenchor das Adventskonzert in der Miester Kirche gestalten, das um 18 Uhr beginnt. Außerdem ist er gemeinsam mit dem Kirchenchor am Mittwoch, 7. Dezember, in der Sachauer Kirche zum Adventskonzert zu Gast.

Von Elke Weisbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare