Weihnachtsmarkt am Gardelegener Rathaus gestern eröffnet / Zahlreiche kulturelle Darbietungen

Drei Tage lang Adventsstimmung

Der Weihnachtsmann beschenkte auf dem Gardelegener Rathausplatz die kleinen Weihnachtsmarktbesucher. Fotos (5): Schmidt

Gardelegen. Temperaturen um null Grad, ein leichter, aber kalter Wind, dazu Schnee am Rande des Rathausplatzes: Das Ambiente zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Gardelegen war winterlich. Und so waren auch viele Besucher am gestrigen Freitag gekleidet.

Gardelegens Gewerbevereins-Vorsitzender Peter Jaenicke eröffnet die dreitätige Veranstaltung. Und freute sich, als er in das Mikrofon auf der Bühne vor den Kolonnaden sprach, über die schneebedeckten Dächer in der Innenstadt. Die Eröffnung fand diesmal anderthalb Stunden später statt als sonst – was zur Folge hatte, dass Bürgermeister Konrad Fuchs wegen eines anderen Termins nicht dabei sein konnte.

Rund um die Bühne gibt es wieder Mutzen, Bratwurst, Glühwein, Punsch und Lebkuchenherzen. So hat auch der Gardelegener Rotary-Club wieder einen Stand. Ein Teil des Erlöses geht an Kinder in Indien. Am Otto-Reutter-Denkmal in der Fußgängerzone stellen die Frauen von „Gabi´s Eleven“ ihre Bilder aus, die auch erworben werden können. Möglich ist dies noch am heutigen Sonnabend und morgen, wenn der Weihnachtsmarkt endet.

Das heutige Programm am Rathausplatz sieht wie folgt aus: 13 Uhr Auftritt der Wander-Grundschule, 14.15 Uhr Hoahnenfoot aus Dannefeld, 15 Uhr Drömlingsspatzen aus Mieste, 15.45 Uhr Tanzschule Müller, 16.30 Uhr evangelische Grundschule. Musik vom DJ gibt es heute bis 22 Uhr.

Am morgigen Sonntag gibt es folgende kulturelle Beiträge: 13 Uhr Musikzug der Feuerwehr Mieste, 14.30 Uhr Kreismusikschule, 15 Uhr Geschwister-Scholl-Gymnasium Gardelegen, 16 Uhr Eva-Maria Hellge und 17.30 Uhr Mennonitenchor Salzwedel.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare