Fußgängerzone als Dauerlösung

Gardelegens Wochenmarkt bleibt wohl am bisherigen Standort

Wochenmarkt
+
Der Gardelegener Wochenmarkt befindet sich in der Fußgängerzone.
  • Stefan Schmidt
    VonStefan Schmidt
    schließen

Seit anderthalb Jahren verkaufen die Wochenmarkt-Händler ihre Waren in der Gardelegener Fußgängerzone.

Gardelegen – Momentan ist noch Urlaubszeit. Und so sind nicht alle Wochenmarkt-Händler in Gardelegen vor Ort. Doch generell gilt: Das Angebot in der Innenstadt ist an zwei Tagen pro Woche – Dienstag und Donnerstag sind Markttage – vielfältig. Und: Der Standort in der Fußgängerzone, zu Beginn der Corona-Pandemie eher aus der Not heraus geboren, wird womöglich eine dauerhafte Lösung sein.

Beide Seiten profitieren

„Es gibt im Moment keinen Grund, am Standort etwas zu ändern“, sagt Gabriela Winkelmann von der Stabstelle Stadtmarketing in der Gardelegener Stadtverwaltung. „Beide Seiten haben etwas davon.“ Sie meint damit die Wochenmarkthändler selbst und auch die Einzelhändler in der Fußgängerzone, die vom verstärkten Besucheraufkommen direkt vor ihren Ladentüren profitieren – was viele Einzelhändler genauso sehen.

Der Umzug des Wochenmarktes vom eigentlichen Standort auf dem Rathausplatz quasi „um die Ecke“ in die Fußgängerzone fand im vergangenen Frühjahr, kurz nach Beginn des ersten Corona-Lockdowns, statt. Hauptgrund war die größere Fläche im Bereich zwischen dem nördlichen Ende der Fußgängerzone und dem Aschberg. Dort können die Abstandsregelungen besser eingehalten werden als auf dem vergleichsweise engen Rathausplatz. Während des zweiten Lockdowns im Winter gab es auf dem Wochenmarkt auch Maskenpflicht, die mittlerweile aber wieder aufgehoben ist.

Mehr Parkplätze

Ein weiterer Vorteil des Wochenmarkt-Standortes Fußgängerzone ist aus Sicht von Gabriela Winkelmann, dass die Parkplätze auf dem Rathausplatz parallel genutzt werden können. Findet der Wochenmarkt auf dem Rathausplatz statt, sind an diesem Tag die Stellflächen nicht nutzbar. „Wir glauben“, sagt Gabriela Winkelmann abschließend, „dass beide Seiten von der jetzigen Regelung profitieren.“

Und deshalb gebe es aktuell keine Bestrebungen, den Wochenmarkt in der Gardelegener Innenstadt wieder zurück auf den Rathausplatz zu verlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare