Zurück zum Ursprung

Bis zum 23. Dezember: „Lebendiger Adventskalender“ auf Gardelegens Rathausplatz

+
Etwa 100 Besucher kamen am gestrigen Abend, als sich das zweite Türchen des „Lebendigen Adventskalenders“ öffnete, auf den Rathausplatz

Gardelegen – Es ist eine Rückkehr zum Ursprung. Im vierten Jahr in Folge findet in der Gardelegener Innenstadt der „Lebendige Adventskalender“ statt.

Wurde dieser Adventskalender im Advent 2016 und 2017 jeweils auf dem Rathausplatz in und vor der dortigen Holzhütte geöffnet, so wanderten die Darsteller im vergangenen Jahr an vielen der Abende vor eines der Innenstadt-Geschäfte – was nicht allen Besuchern gefiel.

Glühwein von den Rotariern: Ulf Ulrich (von links), Dr. Herbert Teichert, Hartmut Krüger und ihre Kollegen schenken allabendlich aus.

Entsprechend gering war mitunter das Interesse. Zumal der Bratwurst- und Bulettenstand sowie der Glühweinstand des Gardelegener Rotary-Clubs, die beide auf dem Rathausplatz stehen, ebenfalls darunter litten. In diesem Jahr nun wird das allabendliche Türchen wieder auf dem Gardelegener Rathausplatz geöffnet. Und zwar bis einschließlich Montag, 23. Dezember, immer um 17 Uhr, also nach Einbruch der Dunkelheit.

Gestern kamen mehr als 100 Neugierige auf den Rathausplatz, um das japanische Erzähltheater Kamishibai zu erleben. Die Bibliotheks-Mitarbeiterin Cornelia Schön las die Weihnachtsgeschichte vor, „weil viele wahrscheinlich gar nicht genau wissen, warum wir eigentlich Weihnachten feiern.

VON STEFAN SCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare