1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

Gardelegens Hundesportverein eröffnet neues Domizil im Gewerbegebiet

Erstellt:

Von: Stefan Schmidt

Kommentare

Menschen mit Hunden.
Der Gardelegener Hundesportverein ist umgezogen. © Stefan Schmidt

Der Gardelegener Hundesportverein ist umgezogen.

Gardelegen – „So wie es jetzt ist, ist es gut.“ Das sagt Mario Barnick, der Vorsitzende des Gardelegener Hundesportvereins. Am Sonnabend stellten die Tierfreunde ihr neues Vereinsdomizil im Gardelegener Gewerbegebiet vor. Dort, in unmittelbarer Nachbarschaft der Lebenshilfe, hat der Verein eine bisherige Brachfläche von der Stadt gepachtet. „Wir haben uns deutlich vergrößert“, berichtet der Vereinschef. Statt der vorherigen 2500 Quadratmeter verfügt der Hundesportverein mit seinen 26 Mitgliedern, die aus dem Gardelegener Stadtgebiet, aber auch darüber hinaus kommen, über 7000 Quadratmeter Auslauffläche für Herrchen, Frauchen und die Vierbeiner. Das am weitesten entfernt lebende Vereinsmitglied hat seinen aktuellen Hauptwohnsitz übrigens im amerikanischen Bundesstaat Michigan, berichtet Mario Barnick.

Genutzt wird das Areal schon länger. Im Jahr 2019 habe man sich, so erinnert sich der Vereinsvorsitzende, an die Stadt Gardelegen mit dem Wunsch einer räumlichen Veränderung gewandt. „Bald danach haben wir diese Fläche zur Nutzung geboten bekommen.“ Nach einer eingehenden Besichtigung hätte sich der Vorstand entschieden, den Pachtvertrag mit der Stadt zu unterschreiben. Vorher war der Hundesportverein auf einem Gelände hinter der Waldschnibbe am südlichen Rand von Gardelegen beheimatet. Doch im Gewerbegebiet sei man besser erreichbar und trotzdem etwas ab vom Schuss, so dass der Verein dort in aller Ruhe seine Übungsstunden abhalten kann. Dazu gehört montags ab 16 Uhr sowie mittwochs ab 16 Uhr Rallye Obedience, außerdem montags ab 18 Uhr Agility und mittwochs ab 17.30 Uhr der Gebrauchshundesport.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft im Gardelegener Hundesportverein hat, der kann sich an diesen Tagen am Vereinsgelände, An den Burgstücken im Gardelegener Gerwerbegebiet, einfinden, um Kontakt aufzunehmen.

Auch interessant

Kommentare