Aufgrund eines technischen Defekts

ICE bleibt bei Solpke liegen

Ein ICE blieb am Mittwochabend bei Solpke liegen. Die Reisenden mussten umsteigen.
+
Ein ICE blieb am Mittwochabend bei Solpke liegen. Die Reisenden mussten umsteigen.

sts. Solpke – Ein ICE ist am Mittwoch um 18.23 Uhr wegen eines technischen Defekts auf der ICE-Strecke Hannover-Berlin in Höhe Solpke liegen geblieben.

Die 350 Fahrgäste mussten etwas über eine Stunde warten, ehe ein Ersatzzug parallel zum havarierten ICE anhielt und sie über Behelfsübergänge, unterstützt von den Feuerwehren Solpke und Gardelegen, diesen Zug betreten konnten.

Um 20.12 Uhr fuhr der Ersatz-ICE in Richtung Berlin weiter. Der liegen gebliebene Zug kam in ein Depot. Insgesamt kam es zur Verspätungen bei 14 Zügen. Die ICE-Strecke war erst wieder um 22.42 Uhr in beiden Richtungen befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare