Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe bei Gardelegen

Besucherzentrum öffnet wieder

Zeichnung des Massakers
+
Graphic Novels sind in der Dauerausstellung zu sehen.
  • Stefan Schmidt
    VonStefan Schmidt
    schließen

Die Schäden im Besucherzentrum auf der Gedenkstätte Feldscheune sind behoben. Es kann wieder geöffnet werden.

Gardelegen – Aufatmen bei Gedenkstättenleiter Andreas Froese und seinem Team: Das Besucher- und Dokumentationszentrum auf der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe bei Gardelegen öffnet wieder. Und zwar am Dienstag, 6. Juli. Die im Gebäude aufgetretenen Schäden, die trotz der zuletzt erfolgten Lockdown-Lockerungen zu einer Schließung des im vergangenen September für knapp vier Millionen Euro eröffneten Gebäudekomplexes führten (wir berichteten), sind nun behoben. Es handelte sich vor allem um Schäden an der Elektrik und Probleme im Sanitärbereich. Ab Dienstag ist das Besucherzentrum mit seiner Dauerausstellung wieder für Neugierige geöffnet – allerdings nur individuell und vorerst nicht für Gruppen. Für Gruppen gebe es derzeit nur Führungen über das Außengelände, erklärt Andreas Froese. Er erhält, so berichtet der Gedenkstättenleiter, „derzeit viele Anrufe“ von potenziellen Besuchern. Denn das neue Besucherzentrum sollte vor etwas mehr als einem Jahr, im April 2020, feierlich eröffnet werden. Doch die Corona-Pandemie machte dem einen dicken Strich durch die Rechnung. Eröffnet wurde das Gebäude dann im September von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Rahmen einer internen Veranstaltung. Ab November war das Gebäude dann erneut pandemiebedingt nicht mehr zugänglich.

Nur mit Zeitfenster

Und noch eine Einschränkung gibt es trotz der (Wieder)-Eröffnung: Um das neue Gebäude zu betreten, ist zwingend eine vorherige Anmeldung über die extra dafür eingerichtete Mail-Adresse anmeldung-isenschnibbe@erinnern.org nötig. „Wir arbeiten dann mit Zeitfenstern“, erklärt Froese. Soll heißen: Besucher erhalten nur zu bestimmten Zeiten Einlass. Näheres steht auf der Internetseite www.gedenkstätte-gardelegen.sachsen-anhalt.de. Geöffnet hat das Besucherzentrum ab Dienstag an folgenden Tagen: Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 12 sowie 13 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr. Die Anmeldung muss mindestens eine Woche vorher erfolgen und unter Angabe der Personenzahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare