In Schenkenhorst wurden mehrere Bäume beschädigt

Wer hat Bäume angesägt?

+
Bislang gibt es keine Hinweise, wer die Eichen in Schenkenhorst mit einer Motorkettensäge beschädigt hat.

Schenkenhorst – Ein Baumfrevel war in Schenkenhorst unterwegs. Mehrere Laubbäume wurden zerstört, informiert Ordnungsamtsmitarbeiter Florian Kauer.

Mit einer Motorkettensäge wurden insgesamt fünf Eichen an der Milde zwischen Schenkenhorst und Lüffingen, unweit einiger Häuser „angesägt“.

Die Bäume haben ein unterschiedliches Alter, manche sind noch jung, andere schon um die 80 Jahre alt, informiert Florian Kauer auf Nachfrage der Altmark-Zeitung. An den Bäumen wurden mit der Motorkettensäge mehrere Schnitte gemacht. Dabei wurde die Kambiumschicht, also die Versorgungsschicht völlig zerstört, so Florian Kauer weiter. Der Ordnungsamtsmitarbeiter erklärt, dass bei diesen Bäumen die Nährstoffversorgung unterbrochen wurde. Das führt dazu, dass die Bäume langsam absterben. Andere Bäume wurde so massiv beschädigt, dass sie drohen, umzukippen. Die Bäume müssen wegen der Gefahrenabwehr kostenaufwendig gerodet werden. Momentan wird der Verursacher gesucht, damit dieser für den Schaden aufkommt.

Denn Florian Kauer teilt weiter mit, dass es sich hierbei um einen Verstoß gegen die Satzung über den Schutz von Gehölzen der Stadt Gardelegen, kurz der Baumschutzsatzung, handelt. Laut dieser ist es verboten, „geschützte Bäume, Hecken, Gehölze oder Gehölzgruppen zu entfernen, zu zerstören, zu schädigen oder ihre Gestalt wesentlich zu verändern oder ihren Weiterbestand zu beeinträchtigen.“ Wer dagegen verstößt, ist laut der Satzung verpflichtet, „auf eigene Kosten“ die entfernten oder zerstörten Pflanzen „im angemessenen Umfang durch Neupflanzungen zu ersetzen oder ersetzen zu lassen oder die sonstigen Folgen der verbotenen Handlung zu beseitigen.“ Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldstraße von bis zu 11 000 Euro geahndet werden kann und muss, so der Ordnungsamtsmitarbeiter.

Informiert wurde die Stadt über die beschädigten Bäume in der vergangenen Woche. Ein aufmerksamer Bürger habe sich beim Ordnungsamt gemeldet, so Florian Kauer.

Hinweise auf einen Täter oder Täterin gibt es bislang allerdings nicht. Auch Recherchen beim Ortsbürgermeister Fabian Krüger blieben erfolglos. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich im Fachbereich Sicherheit und Ordnung, allgemeine Gefahrenabwehr, beim Fachdienstleiter Florian Kauer unter der Telefonnummer (0 39 07) 71 61 49 oder per E-Mail an florian.kauer@gardelegen.de zu melden.

VON INA TSCHAKYROW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare