Gardelegen – Archiv

Eingestürztes Scheunendach in Wiepke

Eingestürztes Scheunendach in Wiepke

Eingestürztes Scheunendach in Wiepke
Scheunendach in Wiepke eingestürzt

Scheunendach in Wiepke eingestürzt

Wiepke. Es muss ein ohrenbetäubender Knall gewesen sein, als am Donnerstag gegen 17 Uhr das Dach einen alten Scheune in Wiepke in sich zusammenbrach.
Scheunendach in Wiepke eingestürzt

Gleich drei Kellereinbrüche innerhalb einer einzigen Nacht in Gardelegen

sts Gardelegen. In der Nacht zu Donnerstag hat es in Gardelegen mehrere Kellereinbrüche gegeben. Das berichtet die Polizei.
Gleich drei Kellereinbrüche innerhalb einer einzigen Nacht in Gardelegen

„Hühnerstall ist neuer Treffpunkt“

Gardelegen / Schwiesau. Schörly, Berta, Hannelore und Lisa rennen auf den Zaun zu, an dem Ilse Tiedge und Gerda Faßauer stehen. In ihren Händen haben die Bewohner des Johanniterhauses „Rieseberg“ Futter für die vier Hühner, die begierig die …
„Hühnerstall ist neuer Treffpunkt“

Mehr Platz für die Gäste-Kicker

sts Lindstedt. Das Vereinsgebäude am Sportplatz des SV Wacker Lindstedt, das sogenannte Sporthaus, soll saniert werden. Ein entsprechender Antrag lag den Mitgliedern des städtischen Bauausschusses vor, die am Montagabend in der Estedter Sporthalle …
Mehr Platz für die Gäste-Kicker

Regionalmarkt in Gardelegen jeden Sonnabend mit Erzeugnissen aus dem Garten

Gardelegen. „Das Obst und Gemüse ist frisch und aus der Region“, sagt Ellen Berlin, während die Gardelegenerin in einer langen Reihe ansteht, um sich Obst sowie Gemüse zu kaufen.
Regionalmarkt in Gardelegen jeden Sonnabend mit Erzeugnissen aus dem Garten

„Hier kein Hundeklo“

it Kloster Neuendorf. „Hier kein Hundeklo“ steht auf zwei Schildern, die Kloster Neuendorfs Bürgermeister Andreas Höppner vor Kurzem am Weg neben dem Spielplatz in Richtung des Parks anbrachte.
„Hier kein Hundeklo“

Scheunenfund sorgt für Begeisterung

koe Miesterhorst. Über 200 Exponate waren am Sonnabend beim 4. Scheunenfundtreffen in Miesterhorst zu bestaunen. Der Großteil der Autos und Motorräder waren auf Hochglanz poliert und wurden von hunderten Zuschauern aus der ganzen Altmark und darüber …
Scheunenfund sorgt für Begeisterung

QR-Codes für mehr Infos über historische Baudenkmäler in Gardelegen

Gardelegen. Rathaus, Löwenapotheke, Alte Post, Salzwedeler Tor, St. Marienkirche, Alte Lateinschule oder Großes Hospital – wer sich als Tourist oder Einwohner zu den historischen Baudenkmälern in Gardelegen informierten wollte, las bisher die an den …
QR-Codes für mehr Infos über historische Baudenkmäler in Gardelegen

B 188: Vollsperrung verlängert

mei Kloster Neuendorf. Die Bauarbeiten in Kloster Neuendorf dauern länger als geplant. Deshalb wird die B 188 in dem Bereich voraussichtlich bis zum 14. September gesperrt bleiben.
B 188: Vollsperrung verlängert

Mehrkosten von 700.000 Euro

Estedt. Die Baupreise schnellen seit Monaten in die Höhe. Die Firmen haben größtenteils volle Auftragsbücher. Das spüren nicht nur Privatleute, die eine Baumaßnahme planen. Das spürt auch die Stadt Gardelegen.
Mehrkosten von 700.000 Euro

Ja-Wort im Salzwedeler Stadttor

Gardelegen. Damals, im November 1993, bei der eigentlichen Hochzeit, „hat irgendwie gar nichts geklappt“, erzählt Dani Beckmann rückblickend und muss schmunzeln. Das junge Brautpaar stand damals vor verschlossenen Türen, „alles war irgendwie …
Ja-Wort im Salzwedeler Stadttor

„Kein schöner bunter Herbst“

Letzlingen / Roxförde. Zwischen Bäumen mit grünen Blättern stehen im Wald auch Bäume, deren Laub sich bereits braun verfärbt hat – daher wird es wohl „keinen schönen bunten Herbst geben“ so Thomas Roßbach, Leiter des Betreuungsforstamtes in …
„Kein schöner bunter Herbst“

Das Ansiedlungs-Interesse bleibt

Gardelegen. Es gibt weiterhin Interesse für Ansiedlungen im Gardelegener Hanse-Center. Das bestätigt Yvonne Horitzky von der AOC Hausverwaltung GmbH aus Magdeburg, die als Immobilienverwalter für das Hanse-Center auftritt.
Das Ansiedlungs-Interesse bleibt

„Sehr gute Erfahrungen gemacht“

Gardelegen. Ab dem neuen Jahr wird im gesamten Altmarkkreis Salzwedel die Biotonne eingeführt – auf freiwilliger Basis. „Bisher hat sich ein Drittel der Hausbesitzer gemeldet und will mitmachen“, sagt Landrat Michael Ziche.
„Sehr gute Erfahrungen gemacht“

Unfall mit fünf Autos: Polo-Fahrerin (31) löst Kettenreaktion aus

pm/mih Gardelegen. Eine Kettenreaktion löste die Fahrerin (31) eines VW Polo am Mittwoch gegen 12.45 Uhr aus, als sie aus einer Parklücke in der Sandstraße auf die Fahrbahn in Richtung „Vor dem Salzwedeler Tor“ auffuhr.
Unfall mit fünf Autos: Polo-Fahrerin (31) löst Kettenreaktion aus

Gardelegen: 73-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

pm/jsf Gardelegen. Ein 81 Jahre alter Fahrer eines VW Bora war mit seinem Fahrzeug am Mittwochmorgen gegen 10.30 Uhr auf der Isenschnibber Chaussee in Richtung B 71 unterwegs, als es im Zuge eines missglückten Überholvorgangs zur Kollision mit einem …
Gardelegen: 73-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bald können sich Hunde austoben

Gardelegen. Noch ist auf der Fläche nur Wiese, bald befinden sich am nördlichen Rand des Gardelegener Bürgerparks künstliche Tunnel, Röhren, Balken und Flächen mit unterschiedlichen Untergründen. Und zwar für Hunde.
Bald können sich Hunde austoben

Bis Ende August – oder länger?

Kloster Neuendorf. Zum Monatsende soll alles fertig sein. So sieht es der derzeitige Zeitplan für die grundhafte Erneuerung der Bundesstraße 188 innerhalb von Kloster Neuendorf aus.
Bis Ende August – oder länger?

Unfall in Mieste: Junger Radfahrer (9) auch am Kopf verletzt

pm/mih Mieste. Ein Verkehrsunfall mit verletztem Kind hat sich in den Mittagsstunden des Samstag in der Miester Goethestraße ereignet.
Unfall in Mieste: Junger Radfahrer (9) auch am Kopf verletzt

Wolfsriss am Rande der Stadt?

Gardelegen. „Ich war sprachlos, mit so etwas habe ich nicht gerechnet“, erzählt Ramona Gaudian schockiert, als sie von ihrem Mann Stefan Gaudian gestern Vormittag angerufen wurde.
Wolfsriss am Rande der Stadt?

Weil Feuerwehr-Einsätze schlauchen können: Wasser für Wehren aus Stadtkasse

Gardelegen. Nicht nur am Donnerstagabend waren die Feuerwehren des Gardelegener Stadtgebiets im Dauereinsatz (siehe Berichte in dieser Ausgabe). In diesem Sommer gibt es generell mehr Einsätze als noch im vergangenen eher nassen Sommer.
Weil Feuerwehr-Einsätze schlauchen können: Wasser für Wehren aus Stadtkasse

Falscher Alarm am Donnerstagabend in Jeseritz

sts Jeseritz. Die ursprüngliche Meldung klang dramatisch: An der Dorfstraße in Jeseritz, unweit der Kindertagesstätte „Schlumpfenvilla“, sei ein Gebäude eingestürzt. Man habe vorher noch Stimmen gehört. Und nun rieche es verdächtig nach Gas.
Falscher Alarm am Donnerstagabend in Jeseritz