Gardelegen – Archiv

„Der schlimmste Tag des Jahres“

„Der schlimmste Tag des Jahres“

Gardelegen. Es ist zweieinhalb Jahre her, dass Mandy Zepig Gardelegens Bürgermeisterin wurde. Damals sprach sie von einem „Traumberuf“ und dass der Chefsessel im historischen Rathaus „genau die Aufgabe ist, die ich machen wollte.“
„Der schlimmste Tag des Jahres“
Hoher Sachschaden nach abendlichem Unfall auf der B 71

Hoher Sachschaden nach abendlichem Unfall auf der B 71

sts Zienau. Erheblichen Sachschaden gab es am Donnerstagabend südlich von Gardelegen bei einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei berichtet, befuhr der 51-jährige Fahrer eines Mercedes die Magdeburger Landstraße stadtauswärts und wollte an der Auffahrt …
Hoher Sachschaden nach abendlichem Unfall auf der B 71

Mieste: Trio tritt gegen Auto

sts Mieste. Drei Jugendliche haben am Donnerstag gegen 12 Uhr an der Heinrich-Heine-Straße in Mieste einen Skoda Fabia offenbar mutwillig beschädigt. Das berichtet die Polizei. Die Fahrerin hatte ihr Auto dort abgestellt, nachdem es in einen …
Mieste: Trio tritt gegen Auto

Polvitz: Flucht endet an Schranke

sts Gardelegen. Eine spektakuläre Flucht mit einem Honda endete gestern früh an einer Schranke bei Polvitz. Wie die Polizei berichtet, begann die Fahrt um 3.54 Uhr in Gardelegen.
Polvitz: Flucht endet an Schranke

Bald keine Pfützen mehr

sts Gardelegen. Es ist eine Maßnahme, die eigentlich bereits in diesem Jahr realisiert werden sollte. Nun ist die Investition für das Jahr 2018 vorgesehen. Es geht um die Zufahrt zum Garagenkomplex hinter der Schillerstraße in Gardelegen.
Bald keine Pfützen mehr

„Für Silvester große Effekte“

Gardelegen. Verschiedene Raketen, diverse Feuerwerksbatterien und Böller, aber auch Tischbomben, Knallbonbons, kleine und große Wunderkerzen sowie noch viele andere Feuerwerkskörper stehen in den Regalen im Laden an der Rudolf-Breitscheid-Straße in …
„Für Silvester große Effekte“

Freies W-Lan auf und am Rathausplatz

sts Gardelegen. An zwei markanten Stellen im Gardelegener Stadtgebiet gibt es ab sofort kostenfreies W-Lan. Und zwar für maximal eine Stunde pro Tag. Das erklärt Gardelegens Bürgermeisterin Mandy Zepig.
Freies W-Lan auf und am Rathausplatz

Ziel: In einem Jahr fertig

Gardelegen. Es handelt sich um die aktuell größte Baumaßnahme der Gardelegener Wohnungsbaugesellschaft (Wobau). Der Block an der Straße der Freundschaft 10 bis 12 am Rande des Neubaugebiets Schlüsselkorb soll im nächsten Jahr fertig werden.
Ziel: In einem Jahr fertig

Schwerer Unfall: Statt Bescherung

mm Miesterhorst / Rätzlingen. Drei Schwerverletzte, darunter ein vierjähriges Kind, sind die tragische Bilanz eines Unfalls an Heiligabend auf der L 20 zwischen Miesterhorst und Rätzlingen. Wie die Polizei des Bördekreises berichtet, war der …
Schwerer Unfall: Statt Bescherung

Alle Jahre wieder ... Ein Ortswechsel

Gardelegen. So manch einer schaute verdutzt. Das traditionelle Singen auf dem Gardelegener Rathausplatz an Heiligabend fand in diesem Jahr am ehemaligen Deutschen Haus statt. Und nicht an den Kolonnaden oder, wie vor zwei Jahren, vor dem Café am …
Alle Jahre wieder ... Ein Ortswechsel

„Es kann jeden von uns erwischen“

Gardelegen. Es ist so etwas wie ein Dauerbrenner. Und ein Lieblingsthema des CDU-Landtagsabgeordneten Uwe Harms. Der Mann aus Klötze setzt sich seit mehreren Jahren dafür ein, dass am Gardelegener Bahnhof eine Toilette gebaut wird.
„Es kann jeden von uns erwischen“

Hoahnenfoot als Höhepunkt

sts Gardelegen / Gifhorn. Die Stadthalle in Gifhorn war restlos ausverkauft. Mehr als 600 Gäste kamen vor wenigen Tagen zum Adventskonzert in Gardelegens Partnerstadt. Mit dabei waren auch Kerstin und Andreas Finger als „Hoahnenfoot“ aus Dannefeld.
Hoahnenfoot als Höhepunkt

Leerstand bleibt konstant niedrig

Gardelegen. „Wir können nicht meckern. “ Wolfgang Oelze, der Geschäftsführer der Gardelegener Wohnungsbaugesellschaft (Wobau), ist zufrieden. Denn die Zahlen sprechen für sich.
Leerstand bleibt konstant niedrig

Fassade der Sporthalle wird saniert

Solpke. Nachdem vergangenes Jahr die Solpker Sporthalle nach dreijähriger Sanierungspause, bei der das Dach erneuert wurde, wieder eröffnete, beginnen im nächsten Jahr die Arbeiten an der Außenfassade der Sporthalle.
Fassade der Sporthalle wird saniert

Geschenke vom Nikolaus

awe Roxförde. Mit einem imposanten Gewand mischte er sich unter die zahlreichen Besucher. Vor allem die Jüngsten unter den Gästen waren ganz begeistert.
Geschenke vom Nikolaus

„Sind schon ein Teil der Familie“

Gardelegen. Seit knapp zweieinhalb Jahren gibt es das Dialysezentrum auf dem Gelände des Gardelegener Altmark-Klinikums. Und die Einrichtung für kranke Menschen aus der Region wird gut angenommen.
„Sind schon ein Teil der Familie“

„Jingle Bells“ auf der Melodika

Letzlingen. Als die Melodie von „Jingle Bells“ auf der Melodika erklang, die Erstklässlerin Charlotte Weber spielte, fing das Publikum, vor allem die Schüler in den ersten Reihen, an, das Lied mitzusummen.
„Jingle Bells“ auf der Melodika

Nächtlicher Glühwein-Klau

Gardelegen. Sachen gibt´s, die gibt´s eigentlich gar nicht. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu gestern tatsächlich die Glühweinbude der Gardelegener Rotarier auf dem Rathausplatz aufgebrochen und jede Menge Alkohol geklaut.
Nächtlicher Glühwein-Klau

„Du hast ein Matt verpasst“

Gardelegen. „Dein Bauer ist in zwei Zügen geschlagen, mach das also lieber so“, sagt Felix Bergmann zu Thies Hohenstein, während sich dieser konzentriert seinen nächsten Zug überlegt.
„Du hast ein Matt verpasst“

„Das Interesse liegt quasi in der Familie“

awe Roxförde. 124 Seiten voller Geschichte. Geschichte, die wohl für den Großteil der Roxförder unbekannt ist.
„Das Interesse liegt quasi in der Familie“

Bücherzelle wird abgeschlossen

Gardelegen. Seit dem Nikolaustag gibt es in der Gardelegener Innenstadt eine kleine Attraktion mehr: Die Bücherzelle, eine Mini-Bibliothek in einer ausrangierten Telefonzelle.
Bücherzelle wird abgeschlossen

Bonos Traum übersetzt

Gardelegen. „Das ist wie Musik in meinen Ohren“, sagte Warren Green zu den Zehntklässlern der Gardelegener Karl-Marx-Sekundarschule, nachdem diese die übersetzte Liedzeile nannten.
Bonos Traum übersetzt

Dreimal Lobgesang der Maria

Die Geschichte dazu stammt aus dem Lukasevangelium des Neuen Testaments, als die schwangere Maria ihre Cousine Elisabeth besucht und auf ihren Gruß mit einem Lied antwortet.
Dreimal Lobgesang der Maria