Gardelegen – Archiv

Stiftung übernimmt Gedenkstätte

Stiftung übernimmt Gedenkstätte

Gardelegen. Die Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe in Gardelegen geht zum morgigen 1. Mai in die Trägerschaft der Landes-Gedenkstättenstiftung über. Den Vertrag dazu unterschrieben gestern Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs und der Leiter der …
Stiftung übernimmt Gedenkstätte
Amerikaner in der Heide

Amerikaner in der Heide

Letzlingen. Erstmals in der mehr als 80-jährigen Geschichte des Truppenübungsplatzes in der Colbitz-Letzlinger Heide halten sich amerikanische Soldaten zu Übungszwecken dort auf.
Amerikaner in der Heide

Jordan prophezeit in drei Jahren zu viele Wölfe im Land

Miesterhorst. Angesichts einer rasanten Bestandsentwicklung beim Wolf rechnet Dr. Hans-Heinrich Jordan, Präsident des Landesjagdverbandes (LJV) Sachsen-Anhalt, schon bald mit einer Reduktion des in Deutschland zurückkehrenden Raubtieres.
Jordan prophezeit in drei Jahren zu viele Wölfe im Land

„Das finde ich hammerhart“

Laatzke. Das kleine Dorf Laatzke hatte mal eine Dorfstraße.
„Das finde ich hammerhart“

Sie schob einen Kinderwagen: Frau von zwei Unbekannten bedroht

lam Gardelegen. Am Montag wurde eine Frau in Gardelegen von zwei Unbekannten bedroht. Wie die Polizei mitteilt, begegneten der 29-jährige Gardelegenerin gegen 16.30 Uhr auf dem Fußweg der Bismarker Straße, im Bereich des Haupttores zum Friedhof, …
Sie schob einen Kinderwagen: Frau von zwei Unbekannten bedroht

Es bleibt nun doch bei 4,50 Euro

Gardelegen. Es bleibt alles so wie bisher. Die Mitglieder des Gardelegener Stadtrates haben am Montagabend mit großer Mehrheit für 4,50 Euro als Brauchtumsgeld pro Einwohner votiert.
Es bleibt nun doch bei 4,50 Euro

Betrunkener will einfach kein Licht einschalten

sts Berge. Abends um kurz nach 21 Uhr war ein 39-jähriger Radfahrer auf der Dorfstraße in Berge unterwegs. Und zwar am Sonntag. Eine Polizeistreife entdeckte den Mann auf seinem Drahtesel – ohne eingeschaltetem Licht.
Betrunkener will einfach kein Licht einschalten

Stadt Gardelegen sucht Wirtschaftsförderer

Gardelegen. Seit etwa anderthalb Jahren ist Mandy Zepig Wirtschaftsförderin der Stadt Gardelegen. Doch diesen Posten wird sie nicht mehr lange ausüben. Denn die neu gewählte Bürgermeisterin wechselt zum 4. Juli das Büro.
Stadt Gardelegen sucht Wirtschaftsförderer

Beitragserhebung ist rechtmäßig

Gardelegen. Der Wasserverband Gardelegen hat einen zukunftsweisenden Erfolg errungen.
Beitragserhebung ist rechtmäßig

Gardelegens Hospital: Endspurt für die äußere Hülle

Gardelegen. Seit dieser Woche trägt es wieder ein Kleid – das Große Hospital in Gardelegen. Denn die beiden Fassaden zur Bahnhofstraße und zur Hofseite wurden eingerüstet. Ein Zeichen, dass die Arbeiten an dem altehrwürdigen Gebäude weitergehen.
Gardelegens Hospital: Endspurt für die äußere Hülle

Grundschule Letzlingen: „Pro-Hoffnung-Zahlen“

Letzlingen. Norbert Bucklitsch, der in der Gardelegener Stadtverwaltung für die Grundschulen zuständig ist, hatte zur jüngsten Ortschaftsratssitzung in Letzlingen, die auf einen neuen Termin verschoben worden war, keine Zeit, persönlich zu …
Grundschule Letzlingen: „Pro-Hoffnung-Zahlen“

„Umdenken und Neubetrachtung“

Gardelegen. Das Stadtgebiet von Gardelegen umfasst eine Fläche von 632 Quadratkilometern. Für dieses Riesenareal muss die Stadt einen Flächennutzungsplan erarbeiten. Einen solchen Plan, kurz F-Plan genannt, gibt es mehr als vier Jahre nach der …
„Umdenken und Neubetrachtung“

Land übernimmt zum 1. Mai

Gardelegen. In etwas mehr als zwei Wochen ist es soweit. Dann wird die Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe in Gardelegen auch offiziell Bestandteil der Landes-Gedenkstättenstiftung sein. Zum 1. Mai wird damit etwas geschehen, was bereits seit …
Land übernimmt zum 1. Mai

„Mit großer innerer Bewegung“

Gardelegen. Es war eine bewegende Veranstaltung. Fast auf die Stunde genau 70 Jahre nach dem Feldscheunen-Massaker in Gardelegen, als am 13. April 1945 genau 1016 KZ-Häftlinge ums Leben kamen, erinnerten etwa 300 Menschen an die damalige Gräueltat.
„Mit großer innerer Bewegung“

„Übervolle Tonnen sind nicht satzungsgemäß“

Altmarkkreis. Im Rhythmus von drei Wochen werden durch die Mitarbeiter der Deponie GmbH des Altmarkkreises Salzwedel die Müllgroßbehälter (MGB) im Landkreis geleert. So schreibt es die aktuell gültige Abfallgebührensatzung vor.
„Übervolle Tonnen sind nicht satzungsgemäß“

„Noch ganz gut weggekommen“

Mieste. „Fakt ist, dass bezahlt werden muss, denn die Leistungen sind erbracht.“
„Noch ganz gut weggekommen“

Schulbus doch bis ins Wohngebiet?

Gardelegen / Kloster Neuendorf. Irgendwann beugte sich Gardelegens Bauamtsleiter Engelhard Behrends nach vorne und fragte rundheraus: „Was haben Sie eigentlich gegen eine Parkbucht?“
Schulbus doch bis ins Wohngebiet?

Gardelegen: Wieder Schwanenpaar auf dem Stadtgraben

sts Gardelegen. Auf dem Stadtgraben in Gardelegen lebt wieder ein Schwanenpaar. Seit kurzem schwimmen beide über das Wasser und betteln bei Spaziergängern auch mal um Futter.
Gardelegen: Wieder Schwanenpaar auf dem Stadtgraben

Derzeit so viele Kriege wie noch nie

Gardelegen. Mit dem Einzug der Ostermarschteilnehmer (siehe Seite eins) füllte sich gestern Nachmittag der Gardelegener Rathausplatz mit einem Schlag. Dort fand nicht nur der Ostermarkt statt, sondern auch die Kundgebung für mehr Frieden in der Welt.
Derzeit so viele Kriege wie noch nie

Tiefflug: Richter bremsen NABU aus

Letzlingen / Leipzig. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Naturschützer beim Streit um geplante Tiefflüge über Colbitz-Letzlinger Heide zumindest teilweise ausgebremst.
Tiefflug: Richter bremsen NABU aus

Mal wieder: Ziegel vom Rathausdach

sts Gardelegen. Sturmtief „Niklas“ hat vor allem am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch auch im Raum Gardelegen für Schäden gesorgt. So warnt die Gardelegener Stadtverwaltung davor, den städtischen Friedhof an der Bismarker Straße zu betreten.
Mal wieder: Ziegel vom Rathausdach

Kein Knöllchen nach dem Ja-Wort

Gardelegen. Das Thema ist ein Dauerbrenner in der Gardelegener Innenstadt: Wie kann man parken, ohne ein Knöllchen zu kriegen? Kurioserweise betrifft sie auch Gardelegener, die in den Hafen der Ehe schippern.
Kein Knöllchen nach dem Ja-Wort

Miester Osterfeuer als Müllhalde missbraucht

Mieste. Es gibt sie immer wieder – die Unbelehrbaren. Da organisiert die Freiwillige Feuerwehr Mieste das traditionelle Osterfeuer wie in jedem Jahr und öffnet den Osterfeuerplatz, damit jedermann seinen Baumschnitt und unbehandeltes Holz dort …
Miester Osterfeuer als Müllhalde missbraucht