Gardelegen – Archiv

Seit 64 Jahren immer dabei

Seit 64 Jahren immer dabei

Gardelegen. Es sind Minustemperaturen, die Wege sind mit Schnee und Eis bedeckt. Und es wird bald dunkel. Ernst Niemann zieht sich seine Handschuhe an und geht in Richtung Fahrradständer. Dann sattelt er sein Rad, steigt auf. Und fährt los.
Seit 64 Jahren immer dabei
Philipp Lau liest am besten

Philipp Lau liest am besten

Gardelegen. Christiane Bräu, die Leiterin der Gardelegener Kreis-, Gymnasial- und Stadtbibliothek in Gardelegen, war am Mittwochnachmittag begeistert von den unterschiedlichen Geschichten, die sie gehört hatte. Sie waren spannend, lustig und auch …
Philipp Lau liest am besten

Glamour mit rotem Teppich

Winterfeld. Wann gibt es in der Altmark schon einmal einen derart großen und glamourösen Ballabend mit rotem Teppich mitten im Winter? Klar: Beim traditionellen Kreisreiterball in Winterfeld, wo eine passende Gala-Abendgarderobe nicht nur für Damen …
Glamour mit rotem Teppich

Drei Tage Fasching in „Nemos Welt“

Roxförde. Wie jedes Jahr wird in „Nemos Welt“ bei Tagesmutter Mandy Drüsedau in Roxförde nicht nur ein, sondern gleich drei Tage lang Fasching gefeiert. Und so gab es Mittwoch bis Freitag für die Jungs und Mädchen eine bunte Party mit Kindersekt und …
Drei Tage Fasching in „Nemos Welt“

Brauchtum: Zurück auf drei Euro

Gardelegen. Das Thema Geld für Brauchtumspflege ist seit mehreren Jahren ein Streitthema im Gardelegener Stadtgebilde. Und es könnte in den nächsten Wochen erneut zu Diskussionen führen.
Brauchtum: Zurück auf drei Euro

„Sie sind nicht hier, um ...“

Gardelegen. Über seine Erfahrungen als Asylbewerber in Deutschland hat gestern der aus Burkina Faso stammende Ibrahim am Gardelegener Geschwister-Scholl-Gymnasium berichtet. Dabei sprach er auch über bürokratische Missstände und Diskriminierungen.
„Sie sind nicht hier, um ...“

„Da ist noch Strecke zu machen“

Letzlingen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zeigte sich gestern „beeindruckt vom passgenauen Zusammenspiel“ der Kräfte und der hoch spezialisierten Technik im Gefechtsübungszentrum (GÜZ) des Heeres bei Letzlingen.
„Da ist noch Strecke zu machen“

Einsatzfähigkeit wieder gesichert

Gardelegen. Der Fuhrpark des Gardelegener Wasserverbands wird moderner: Gestern stellten Geschäftsführerin Katja Rötz, der technische Leiter Frank Hellmann und weitere Mitarbeiter ein neues Saug- und Spülfahrzeug vor, das ein in die Jahre …
Einsatzfähigkeit wieder gesichert

„Bin großer Fan von Tagesmüttern“

Letzlingen. Einen kurzen Anfahrtsweg zum Gefechtsübungszentrum (GÜZ) des Heeres hatte gestern Morgen Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Denn sie war bereits einen Tag zuvor angereist und übernachtete im historischen Ambiente des …
„Bin großer Fan von Tagesmüttern“

Mit den Plaggenhacken im Rohboden

Gardelegen. „Wer bei uns anfängt, der bleibt meist auch dabei. “ Das sagt Revierförster Detlev Riesner über den Beruf des Forstwirtes. Drei Jahre dauert die Ausbildung. Und sei sehr abwechslungsreich, betont er.
Mit den Plaggenhacken im Rohboden

Durch die Kraft der „Wassersuppe“

Berge. Der Tourismusverein Region Gardelegen besteht weiterhin. Das ist das Ergebnis der Jahreshauptversammlung der Gardelegener Touristiker am vergangenen Freitag in Berge.
Durch die Kraft der „Wassersuppe“

„Wir sind auf einem guten Weg“

Gardelegen. Noch in diesem Jahr, so hofft Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs, könne die Übernahme der Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe in die Landes-Gedenkstättenstiftung von Sachsen-Anhalt vollzogen werden.
„Wir sind auf einem guten Weg“

Gibt's Knöllchen bei zugeschneiten Windschutzscheiben?

Gardelegen. Seit wenigen Tagen ist er da. Und er bleibt erstmal – der Winter. Temperaturen teils weit unter dem Gefrierpunkt, dazu Minusgrade auch tagsüber sowie Schneefall. So stellt sich das Wetter derzeit dar.
Gibt's Knöllchen bei zugeschneiten Windschutzscheiben?

Paintball-Club Altmark findet Trainingsgelände

Letzlingen / Gardelegen. Der Paintball-Club Altmark ist auf seiner Suche nach einem eigenen Trainingsgelände fündig geworden: Auf einer Restfläche des ehemaligen Industriegebiets an der Salchauer Chaussee bei Letzlingen sollen künftig die mit Farbe …
Paintball-Club Altmark findet Trainingsgelände

Verlegung Stolpersteine im Oktober

Gardelegen. Nun ist es amtlich. Im Oktober dieses Jahres werden in Gardelegen die ersten Stolpersteine verlegt, die an die Opfer jüdischer Familien während des Nationalsozialismus´ erinnern sollen.
Verlegung Stolpersteine im Oktober

Auftrag: Säumnisgebühr entschärfen

Gardelegen. Christiane Bräu, Gardelegens Bibliotheksleiterin, hatte gerade ihre Jahresstatistik vorgetragen. Die Mitglieder des städtischen Kulturausschusses hörten aufmerksam zu, lobten die Entwicklung in der Einrichtung. Ob es denn etwas gebe, was …
Auftrag: Säumnisgebühr entschärfen

Zwei Verletzte gerettet

flo Lindstedt. Wie wichtig es ist, Einsatzszenarien zu üben, bewiesen die Feuerwehren Kassieck und Lindstedt erst im vergangenen Herbst bei einer Menschrettungsübung nach einem Verkehrsunfall, die dann Anfang dieses Jahres zur traurigen Realität …
Zwei Verletzte gerettet

„Es wäre dann nichts mehr da“

Gardelegen / Solpke. Die Sanierung der seit Dezember gesperrten Sporthalle in Solpke könnte teuer werden. Das erfuhren die Mitglieder des städtischen Bauausschusses während ihrer Zusammenkunft am Montagabend.
„Es wäre dann nichts mehr da“

Gebietsreform: Termine geplatzt

Dessau-Roßlau. Die Bombe platzte gestern Nachmittag: Alle Termine vor dem Landesverfassungsgericht, die sich mit den Klagen altmärkischer Gemeinden gegen die Gebietsreform befassen sollten, sind vorerst abgeblasen.
Gebietsreform: Termine geplatzt

25. Mai: Jeder darf jeden wählen

Gardelegen. In rund vier Monaten, am Sonntag, 25. Mai, wird ein neuer Gardelegener Stadtrat gewählt. Allerdings etwas anders als bei der vorherigen Stadtratswahl – sie war im November 2010, noch vor dem offiziellen Inkrafttreten des neuen …
25. Mai: Jeder darf jeden wählen

Goldmünzen herstellen und Elektrizität erzeugen

asc Gardelegen. Wenn an einem Sonnabendvormittag der Parkplatz des Geschwister-Scholl-Gymnasiums überfüllt ist, liegt das wohl nicht daran, dass die großen Schüler mit Führerschein so gern zum Unterricht kommen.
Goldmünzen herstellen und Elektrizität erzeugen

Gebietsreform: Termine geplatzt

Dessau-Roßlau. Die Bombe platzte gestern Nachmittag. Alle Termine vor dem Landesverfassungsgericht, die sich mit den Klagen altmärkischer Gemeinden gegen die Gebietsreform befassen sollten, sind vorerst abgeblasen.
Gebietsreform: Termine geplatzt

Medienklappe hat sich bewährt

sts Gardelegen. „Diese Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. “ Christiane Bräu, die Leiterin der Stadt-, Kreis- und Gymnasialbibliothek in Gardelegen, ist zufrieden mit der vor mehreren Jahren erfolgten Anschaffung der Medienrückgabe.
Medienklappe hat sich bewährt

Wird das Waldbad „verscheuert“?

Zichtau. Den Stein ins Rollen hatte am Freitagabend Martin Dörsing gebracht.
Wird das Waldbad „verscheuert“?

Alles wird neu: Fünf Monate Bauzeit

Gardelegen. Vor allem der Gardelegener Wasserverband ist es, der dringend bauen muss. Denn die Leitungen in der Weteritzer Landstraße, Haupt-Ausfallstraße in Richtung Oebisfelde und gleichzeitig die ehemalige Bundesstraße 188, sind marode.
Alles wird neu: Fünf Monate Bauzeit

Handy statt Festnetz in Gardelegen

ten Berge/Gardelegen. „Kein Anschluss unter dieser Nummer“ – das gilt für immer mehr kommunale Einrichtung der Einheitsgemeinde Gardelegen. Denn durch die Abschaffung kaum genutzter Festnetzanschlüsse spart die Stadt Geld. Im Bedarfsfall sollen …
Handy statt Festnetz in Gardelegen

Bürgerfest zum 20-Jährigen

Zichtau. Der Altmarkkreis Salzwedel feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Ins Leben gerufen wurde der neue Landkreis genau am 1. Juli 1994. Damals entstand das Gebilde aus den vorherigen Landkreisen Salzwedel, Gardelegen und Klötze.
Bürgerfest zum 20-Jährigen

Unveränderte Spitzenbesetzung

Letzlingen. An der Spitze verändert sich auch für die nächsten vier Jahre nichts. Einstimmig wurden die fünf Vorstandsmitglieder des Letzlinger Heimatvereins am Donnerstagabend während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zur Heide“ …
Unveränderte Spitzenbesetzung

Selma löst Sue als Top-Kuh ab

Zichtau. Dass 2013 kein so schlechtes Jahr war, machte Karl-Heinz Pieper, Vorsitzender des Milchkontrollvereins (MKV) Gardelegen-Haldensleben-Klötze, gestern während der gemeinsamen Jahreshauptversammlung des MKV und des Rinderzuchtvereins (RZV) …
Selma löst Sue als Top-Kuh ab

„Es herrscht große Müdigkeit“

Gardelegen. Nach mehr als 22 Jahren wird sich der Tourismusverein Region Gardelegen wohl auflösen. Dies teilt der jetzige Vorsitzende Harald Storz auf Anfrage der Altmark-Zeitung mit. Für den 24. Januar ist eine Mitgliederversammlung einberufen, …
„Es herrscht große Müdigkeit“

Acht von 319 Babys kamen nicht allein

ten Gardelegen. Die Zahl der Geburten, die vom Gardelegener Standesamt beurkundet wurden, ist 2013 im Vergleich zu den Vorjahren leicht zurückgegangen. Die insgesamt 319 Kinder kamen alle im Gardelegener Altmark-Klinikum zur Welt.
Acht von 319 Babys kamen nicht allein

Persönlich ja, telefonisch nein

Gardelegen. Der Termin wurde eingehalten: Heute öffnet die Gardelegener Tourist-Information in ihren neuen Räumen am Salzwedeler Tor. Der Bereich, in dem die Besucher empfangen werden, ist hergerichtet.
Persönlich ja, telefonisch nein

Einheitsgemeinde: 153 Paare sagten „Ja“

ten Gardelegen. Die Zahl der Eheschließungen in der Einheitsgemeinde Gardelegen ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen: 153 Paare gaben sich 2013 das Ja-Wort, sieben weniger als noch im Vorjahr und drei weniger als 2011.
Einheitsgemeinde: 153 Paare sagten „Ja“

Knallkörper explodiert in der Hand

Gardelegen. Ein 32-jähriger Gardelegener verletzte sich gestern gegen 16.40 Uhr auf seinem Balkon an der Otto-Nuschke-Straße mit einem Silvester-Böller schwer. Um die Finger des 32-Jährigen zu retten, wurde er umgehed mit einem Rettungswagen in die …
Knallkörper explodiert in der Hand

Seit zwei Jahrzehnten engagiert

ten Gardelegen. Auf sein 20-jähriges Bestehen kann seit gestern der Förderverein Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe zurückblicken: Am 12. Januar 1994 wurde er in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Gardelegen eingetragen.
Seit zwei Jahrzehnten engagiert

Feuer knistert stundenlang

ten Letzlingen. Das traditionelle Verbrennen der Weihnachtsbäume lockte wieder zahlreiche Besucher nach Letzlingen: Der örtliche Männergesangsverein (MGV) „1876“ hatte dazu, unterstützt von Kräften der Feuerwehr, eingeladen.
Feuer knistert stundenlang

„Die A 14 wollen und werden wir bauen“

sts Zichtau. Knapp zwei Stunden dauerte der offizielle Teil des kreislichen Neujahrsempfangs am Freitagabend in Zichtau. Vollgepackt mit Reden, mit der Imagekampagnen-Vorstellung (siehe Bericht oben) und mit Musik.
„Die A 14 wollen und werden wir bauen“

Wenn´s kaputt geht: Stadt Gardelegen zahlt nicht

Gardelegen. „Wir haben jetzt eine gemeinsame Linie gefunden. “ Das sagt Gardelegens Bürgermeister Konrad Fuchs zu einem Aspekt bei den Dorfgemeinschaftshäusern, die der Stadt gehören. Es geht um Schäden, die entstehen, wen etwas zu Bruch geht.
Wenn´s kaputt geht: Stadt Gardelegen zahlt nicht

Betrunken: Golf-Fahrer kracht gegen Ampel

sts Ackendorf. Betrunken ist ein 53-jähriger Autofahrer am Sonntagabend auf der Bundesstraße 71 in Ackendorf gegen die dortige Fußgänger-Bedarfsampel geprallt. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der schwere Unfall um 20. 15 Uhr.
Betrunken: Golf-Fahrer kracht gegen Ampel

Gestohlen, geschlüpft, gekidnappt

awe Gardelegen. Mit einem Ei hat alles begonnen. Das nämlich hatte der Räuber auf dem Flughafen geklaut und mit in den Wald gebracht. In den Wald, in dem auch Kaspar, Gretel und die Großmutter wohnen.
Gestohlen, geschlüpft, gekidnappt

Die Altmark als Liegewiese

Zichtau. Die Altmark ist eine Liegewiese. Zumindest im März mitten in Berlin. Dann plant die Kieler Agentur „Boy Strategie“ den Bau einer kleine Oase mitten in der Millionenmetropole.
Die Altmark als Liegewiese

Notpforte bleibt gesperrt

sts Gardelegen. Konrad Fuchs, Gardelegens Bürgermeister, atmet immer noch tief durch, wenn er an den verheerenden Brand in der Nacht zum 3. Januar denkt.
Notpforte bleibt gesperrt

Keine „Rosa-Watte-Pädagogik“

Letzlingen. „Ich werde nicht jammern“, versprach Werner Gratzer seinem Publikum im Letzlinger Kulturhaus, bevor er mit seinem Elternabend der etwas anderen Art begann. Was folgte war ein rund zweistündiger Ritt durch verschiedenste Aspekte des …
Keine „Rosa-Watte-Pädagogik“