Gardelegen – Archiv

Klinik will mit Gerüchten aufräumen

Klinik will mit Gerüchten aufräumen

Gardelegen - Von Gesine Biermann. Nirgendwo wird so heiß gekocht wie in der Gerüchteküche. In einem der Töpfe, in denen es derzeit in Gardelegen brodelt, garen düstere Prognosen für das Gardelegener Altmark-Klinikum. In der kommenden Woche soll der …
Klinik will mit Gerüchten aufräumen
Kämpfernatur mit grünem Daumen...

Kämpfernatur mit grünem Daumen...

Gardelegen - Von Gesine Biermann. Sie hat als Bürgermeisterin Stadtgeschichte mitgeschrieben, schreibt sie als Stadträtin immer noch mit, setzt sich für Kultur und Tourismus ein, turnt, walkt, handarbeitet und malt, fährt mit Begeisterung Rad, ist …
Kämpfernatur mit grünem Daumen...

Neue „Buchgesichter“

Gardelegen - Von Gesine Biermann. Unter dem Motto „Information hat viele Gesichter“ steht in diesem Jahr die bundesweite Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“, an der sich – zum dritten Mal – auch die Gardelegener Bibliothek beteiligt. Hier haben …
Neue „Buchgesichter“

Polizei von Überfall erst Stunde später informiert

Kakerbeck - Von Conny Kaiser. Der Raubüberfall, der gestern auf die Sparkassenfiliale Kakerbeck verübt worden ist, dürfte ein Nachspiel haben. Und zwar nicht nur für die Täter – so sie denn gefasst werden. Sie hatten nämlich lange genug Zeit zu …
Polizei von Überfall erst Stunde später informiert

„Chapeau, Herr Oberst!“

Letzlingen - Von Stefan Schmidt. Die Zeit ist vorbei. Oberst Gerd Kropf, der Leiter des Gefechtsübungszentrums (GÜZ) des Heeres bei Letzlingen, verabschiedete sich gestern von seinen Soldaten. Sein Nachfolger heißt Michael Matz und ist ebenfalls …
„Chapeau, Herr Oberst!“

„Wenn ich´s tue, dann auf eigenes Risiko“

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. „70 Jahre und kein bisschen weise.“ Hans-Heinrich Gahrns zwinkert, als er dies sagt. Der Forellenzüchter vom Gardelegener Rottweg wurde gestern 70 Jahre alt. Und feierte seinen Geburtstag natürlich in der seit sechs …
„Wenn ich´s tue, dann auf eigenes Risiko“

Ein letztes Geschenk

Jävenitz - Von Stefan Schmidt. Nach mehr als 700 Jahren politischer Selbstständigkeit wird die Gemeinde Jävenitz in zwei Monaten zur Stadt Garden zwangszugeordnet. Grund genug für den noch existierenden Rat, den Bürgern ein abschließendes Geschenk …
Ein letztes Geschenk

Die Heide auf 1,70 x 2 Metern

Letzlingen - Von Elke Weisbach. Ein Großprojekt hat die Letzlinger Kindertagesstätte (Kita) „Heideblümchen“ gestartet. Denn das Erzieherteam um Kita-Leiterin Jutta Zimnick, Eltern und Kinder wollen auf einer 1,70  x  2 Meter großen Platte die …
Die Heide auf 1,70 x 2 Metern

Jugendbuchautorin, für Männer

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. Sie ist zwar mehr als zwei Jahrzehnte älter als ihre Zuhörer. Doch Alexa Hennig von Lange schreibt vor allem Bücher über Jugendliche. Gestern las die 37-Jährige im Rahmen der Themenwoche „Treffpunkt Bibliothek“ in …
Jugendbuchautorin, für Männer

Erst Besichtigung, dann Bratwurst

Gardelegen - Von Frank Olvermann. Die SPD-Ortsvereine aus der westlichen Altmark trafen sich am Wochenende in Gardelegen, um sich über die dortigen Tätigkeiten der Arbeiterwohlfahrt kurz AWO, zu informieren.
Erst Besichtigung, dann Bratwurst

Küche da, Klassenraum bald fertig

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. In wenigen Wochen zieht die erste Klasse der neuen evangelischen Grundschule am Wall in Gardelegen in das Hauptgebäude um. Gestern wurde die Küche im Hortgebäude aufgestellt.Der Termin steht fest. Am Freitag, 10.
Küche da, Klassenraum bald fertig

Mit freundlichen Grüßen der MFG

Gardelegen - Von Conny Kaiser. Wer hätte das gedacht? Während der Show „Dreams of Musical“, deren internationales Ensemble am Sonnabend im Gardelegener LIW-Saal gastierte, gab es auch ein Wiedersehen mit zwei Akteuren der aufgelösten Musical Factory …
Mit freundlichen Grüßen der MFG

Auf die Freundschaft!

Gardelegen - Von Conny Kaiser. Premiere im Salzwedeler Tor in Gardelegen. Erstmals gab´s dort gestern Nachmittag eine Finissage.
Auf die Freundschaft!

„Müssen alle gleich behandeln“

Gardelegen - Von Conny Kaiser. Schlechte Nachrichten für alle, deren Grundstücke sich im Zuständigkeitsbereich des Wasserverbandes Gardelegen befinden und bereits vor dem 15. Juni 1991 an eine zentrale, leitungsgebundene …
„Müssen alle gleich behandeln“

Von echten und „unechten“ Notfällen…

Gardelegen - Von Gesine Biermann. Ein Unfall beim samstäglichen Fensterputzen, unklare heftige Schmerzen mitten in der Nacht – typische Fälle für die Notfallambulanz. Hier warten rund um die Uhr Ärzte und medizinisches Personal auf die Patienten. …
Von echten und „unechten“ Notfällen…

Behrends verspricht: Baustellewird bis Weihnachten fertig

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. Die Großbaustelle Bahnhofstraße soll auf jeden Fall noch in diesem Jahr fertig werden. Das erläuterte Gardelegens Bauamtsleiter Engelhard Behrends im jüngsten städtischen Bauausschuss.
Behrends verspricht: Baustellewird bis Weihnachten fertig

„Soll es wirklich zusammenfallen?“

Das Trüstedt‘sche Haus droht zu verfallen. Nun soll die Stadt, nach Vorschlägen des Bauamtes, das Denkmal aus Privathand kaufen und sanieren. Wally Schulz, Mitglied des Vereins für Kultur- und Denkmalpflege Gardelegen, schreibt dazu im Namen vieler …
„Soll es wirklich zusammenfallen?“

„Jedes Schlechtreden schadet nur“

Gardelegen - Von Stefan Schmidt und Gesine Biermann. Was passiert mit dem Gardelegener Krankenhaus? Gibt es tatsächlich irgendwelche Pläne, die Klinik zu schließen? Dies zumindest befürchtet und behauptet Horst Hartmann, berufener Bürger im …
„Jedes Schlechtreden schadet nur“

„Wollen nichts mehr investieren“

Gardelgen - Von Gesine Biermann. 32 000 Euro hatte die Stadt einst für die Anlage ausgegeben. Fördermittel flossen und viele Diskussionen wurden geführt. Nun steht die Wassertretstelle am Gardelegener Stadtwall wieder einmal im Fokus. Im …
„Wollen nichts mehr investieren“

„Man würde nur Geld verbrennen“

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. Günter Hoop, der Geschäftsführer der Gardelegener Wobau, warnt vor einer Sanierung des maroden Trüstedtschen Hauses. Fassadensanierung ja, sagt er. Aber eine Komplettsanierung „würde nur Geld verbrennen.“
„Man würde nur Geld verbrennen“

„Bilder müssen eine Seele haben“

Gardelegen - Von Stefan Schmidt. Ihre Bilder hängen derzeit in den Räumen des Salzwedeler Tores. Doch die Malerin Marina Lukjanowa ist in diesen Tagen auch anderweitig beschäftigt: Sie zeichnet ein Bild vom Salzwedeler Tor.
„Bilder müssen eine Seele haben“

„Warum muss das so groß werden?“

Schenkenhorst - Von Stefan Schmidt. Am Dorfrand von Schenkenhorst ist der Bau einer Hähnchenmastanlage für 320 000 Tiere geplant. Darüber debattierten die Mitglieder des Gardelegener Bauausschusses – Schenkenhorst ist Ortsteil der Stadt – während …
„Warum muss das so groß werden?“

20 Jahre Schützenverein Estedt

Estedt - Von Jeniffer Schild. Ein rundes Jubiläum feierten die Estedter Schützen am Sonnabend, und zwar ihr 20-jähriges Bestehen nach der Wiederbelebung des Vereins, der ursprünglich 1866 gegründet wurde.
20 Jahre Schützenverein Estedt