Attraktion befindet sich im Bürgerpark

Anstehen auf der Skate-Anlage in Gardelegen

Zahlreiche Kinder und Jugendliche bevölkern während der derzeitigen Herbstferien die vor einer Woche eröffnete Skate-Anlage im Gardelegener Bürgerpark.
+
Zahlreiche Kinder und Jugendliche bevölkern während der derzeitigen Herbstferien die vor einer Woche eröffnete Skate-Anlage im Gardelegener Bürgerpark.

Gardelegen – Es ist fast spätsommerlich warm, es scheint die Sonne – und es sind momentan Herbstferien. Grund genug für viele Kinder und Jugendliche, Gardelegens neueste Attraktion auszuprobieren. Nämlich die Skate-Anlage im Bürgerpark.

Seit einer Woche ist das Areal offiziell freigegeben – und wird seitdem rege genutzt.

Gestern tummelten sich während der Nachmittagsstunden Dutzende von Hobby-Sportlern auf der Anlage. Aus den Musikboxen dröhnten Bässe, an und neben den Sitzbänken wurde Pause gemacht. Und immer wieder ging es mit Inline-Skates, dem BMX-Rad, Skate und Longboards oder auch einfach nur mit klassischen Rollschuhen auf die weitläufige Anlage, um Balanceübungen zu vollführen und die verschiedenen Elemente auszuprobieren. Dazu gehört ein Curb (Randstein) ebenso wie ein Manualpad – Blöcke mit Kanten – und eine Rampe, in der Skatersprache Flatrail genannt. Bis in die Abendstunden hinein wird dort geübt.

Den größten Andrang gab es bisher am Sonnabendnachmittag, als sich zeitweise bis zu 70 junge Sportler dort aufhielten und sogar anstehen mussten, um die einzelnen Elemente auszuprobieren. Dazu gab es zahlreiche Erwachsene, die das Spektakel neugierig betrachteten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare