Sanierungsarbeiten auf B 71 zwischen Ackendorf und Berge werden fortgesetzt

Bundesstraße 71: Ampel noch bis Ende April

+
Noch bis voraussichtlich Ende April wird es auf der Bundesstraße 71 – hier in Ackendorf – zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Fahrbahn und die Nebenanlagen werden immer noch erneuert.

Ackendorf / Berge. Bereits im Herbst gab es, bis kurz vor Weihnachten, Behinderungen auf der Bundesstraße 71 zwischen Ackendorf und Berge. Und die Arbeiten gehen weiter.

Wie der Landesbetrieb Bau in Stendal auf Anfrage der Altmark-Zeitung mitteilt, werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis Ende April andauern – also noch knapp zwei Monate. So lange läuft die verkehrsrechtliche Anordnung für eine halbseitige Sperrung der viel befahrenen B 71.

Derzeit wird die Ortslage Ackendorf gemacht. Dort soll nach dem Abfräsen der alten Fahrbahn eine neue und höherwertige Bitumenschicht hergestellt werden. Darüber hinaus wird die Bushaltestelle in Ackendorf – wie auch die in Berge – ausgebaut.

Im Anschluss daran geht es auf den Bereich zwischen den Orten Ackendorf und Berge. Dort wird die Deckschicht hergestellt und die Sanierung der Nebenanlagen abgeschlossen. In diesem Abschnitt sind in den vergangenen Wochen bereits beidseitig Leitplanken angebracht worden.

Wie lange es eine Ampel auf der B 71 geben wird, steht nach Auskunft der Straßenbaubehörde noch nicht endgültig fest. Dies hänge „vom vorgefundenen Tragfähigkeitszustand des Untergrundes nach vollständigem Abfräsen“ in der Ortslage Ackendorf ab.

Von Stefan Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare