35 Teilnehmer aus den Landkreisen Salzwedel und Stendal bei der Kulturwerkstatt in Zichtau

Altmärkische Kunstbrücken

Unter den 32 Teilnehmern der Kulturwerkstatt war auch die bekannte Schauspielerin und Sängerin Charlotte Knappstein (r.) aus Salzwedel sowie andere bekannte Persönlichkeiten.

Zichtau. Kultur soll Brücken zwischen Altmark Ost und West bauen. Darin lag der Sinn der Kulturwerkstatt am Wochenende auf dem Gut Zichtau.

35 Kulturinteressierte aus dem Landkreis Stendal und dem Altmarkkreis Salzwedel folgten der Einladung in den früheren Rinderstall, um Ideen zu sammeln, wie der Landstrich in Zukunft besser zusammenwächst.

Ihre Ideen brachten zahlreiche bekannte Kultur- und Kunstschaffende aus der Region ein, so auch die Salzwedeler Schauspielerin und Sängerin Charlotte Knappstein. Aber auch das Kalbenser Ehepaar Klaus und Elisabeth Ozminski sowie die Dannefelder Andreas und Kerstin Finger fanden den Weg nach Zichtau. Darüber hinaus brachten die Kalbenserin Corinna Köbele und Anne Holländer sowie die Salzwedeler Mittwochsmaler, Achim Dehne und Ines Kahrens, ihre kreativen Ideen mit ein. Unter Regie der Bochumerin Jutta de Jong, die als Kulturberaterin sowie Museumleiterin tätig ist, war die eintägige Werkstatt in drei Profile unterteilt. Dabei war der erste Abschnitt Brückenkultur – Kulturbrücken. Der zweite stand unter dem Thema Eigensinn – Querdenker – Zukunftsmacher. Der dritte Abschnitt galt dem Thema Wälder – Gärten – Welten.

Von Henning Lehmann

Mehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe der AMZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare