Bulldogge Jenna wird im Gardelegener Tierheim gepflegt

Abgemagert, voller Parasiten und Schmerzen in den Knien

Die englische Bulldogge Jenna leidet unter starken Schmerzen und kam abgemagert sowie voller Parasiten ins Tierheim. Die Tierschützer hoffen nun auf Spenden. 
+
Die englische Bulldogge Jenna leidet unter starken Schmerzen und kam abgemagert sowie voller Parasiten ins Tierheim. Die Tierschützer hoffen nun auf Spenden.

Gardelegen – „Sie hat es in ihrem bisherigen Leben nicht gut gehabt. “ Das erklärt Gardelegens Tierheim-Mitarbeiterin Gisela Kürten, wenn sie über Jenna spricht. Die englische Bulldogge ist drei Jahre alt und ist vor ein paar Wochen ins Gardelegener Tierheim gekommen.

Ihr Zustand damals: „Sehr abgemagert, voller Parasiten. “ Hinzu kam, dass Jenna kaum gehen konnte. Sie habe starke Schmerzen in beiden Knien gehabt, erinnert sich Gisela Kürten. „Nachdem die hinteren Extremitäten geröntgt wurden, stand fest: Beide Knie müssen dringend operiert werden. “ Momentan erhält Jenna Schmerzmittel, „damit sie wenigstens etwas laufen kann“. Aber ohne eine Operation, so macht die Tierheim-Mitarbeiterin unmissverständlich deutlich, „müsste sie eingeschläfert werden. “.

Das Problem: Eine solche Operation kostet 4000 bis 5000 Euro. Geld, das der Tierschutzverein, der das Tierheim betreibt, nicht mal so locker auf dem Konto liegen hat. Da passte es gut, dass der Tierschutzverein vor wenigen Tagen von Landes-Umweltministerin Claudia Dalbert den zweiten Preis des Tierschutzpreises erhielt, dotiert mit 1150 Euro (wir berichteten). Geld, das für Jenna zur Verfügung gestellt werden soll. Trotzdem sei man „dringend auf Spenden angewiesen, da unser kleiner Verein das allein nicht stemmen kann“. Gespendet werden kann über das Konto DE 54810 55555 02000 20889 mit dem Verwendungszweck „Jenna“. Darüber hinaus sucht das Tierheim eine Pflegestelle oder einen kompletten Abnehmer für Jenna. Melden kann man sich unter (0 39 07) 71 51 05.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare