1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Gardelegen

B 71 wird zwischen Wiepke und Kakerbeck gesperrt

Erstellt:

Von: Ina Tschakyrow

Kommentare

Ein silbernes Auto fährt an der Brücke bei Wiepke über die B 71.
Die Brücke über die Bäke bei Wiepke wird erneuert. Deswegen ist die B 71 in diesem Bereich ab 30. Mai für den Verkehr gesperrt. © Stefan Schmidt

Aufgrund der Vollsperrung der B 71 zwischen Wiepke und Kakerbeck kommt es zu einer weiträumigen Umleitung.

Wiepke – Die Brücke über die Bäke bei Wiepke wird mit einem Ersatzneubau ersetzt. Das wurde kürzlich beim Ortschaftsrat Wiepke erwähnt.

Dazu beginnen am nächsten Montag, 16. Mai, vorbereitende Arbeiten. Der Aufbau der Umleitung für die veränderte Verkehrsführung beginnt bereits. Die Vollsperrung der B 71 zwischen Wiepke und Kakerbeck erfolgt erst am Montag, 30. Mai, informiert Peter Mennicke, Pressesprecher des Ministeriums für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt, auf Anfrage der Altmark-Zeitung.

Die vorhandene Brücke, die eine Gewölbebrücke ist und im Jahr 1910 errichtet wurde, kann nicht saniert werden. Die Schäden sind zu erheblich, sodass eine Sanierung „aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nicht in Betracht“ gezogen wurde, erklärt Peter Mennicke. „Die neue Einfeld-Plattenbrücke mit einer Stützweite von 7,40 Metern soll künftig auch den parallel zur B 71 geplanten Radweg überführen“, informiert der Pressesprecher weiter.

Für die erforderlichen Arbeiten muss die B 71 voraussichtlich bis Ende November dieses Jahres voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird solange über die umliegenden Landesstraßen geführt: aus Richtung Salzwedel über die L 20 nach Klötze und dann über die L 19 wieder zur B 71. Die Umleitung des aus Richtung Magdeburg kommenden Verkehrs beginnt am Abzweig B 71/L 12, führt von hier über die L 12 nach Kalbe und weiter über die L 21 wieder zur B 71.

Es werden etwa 1,5 Millionen Euro investiert. Die Kosten trägt der Bund, da eine Bundesstraße von der Maßnahme betroffen ist.

Auch interessant

Kommentare