28-jähriger Radfahrer hatte zu tief ins Glas geschaut

2,24 Promille bei Kontrolle in Gardelegen

+
  • Hanna Koerdt
    vonHanna Koerdt
    schließen

Gardelegen – Zu tief ins Glas hat am späten Sonnabend ein 28-jähriger Gardelegener geschaut, als er sich fataler Weise entschied, mit seinem Drahtesel auf den Straßen unterwegs zu sein.

Denn der Radfahrer wurde gegen 23.37 Uhr auf der Straße der Opfer des Faschismus von der Polizeistreife erblickt und kontrolliert.

Ein Alkoholtest ergab laut Angaben der Polizei einen Wert von 2,24 Promille. Wenig später fand sich der Radfahrer im Gardelegener Altmark-Klinikum zusätzlich zu einer Blutentnahme wieder. Gegen den alkoholisierten Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare