Klädener Adventsmarkt mit 150 Ständen, vielen Cafés, Unterhaltung, Märchenwald, Weihnachtspostamt und mehr / Das ganze Programm im Überblick

Weihnachtliches Flair vor der Kulisse des Klädener Schlosses

+
Am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, eröffnet der traditionelle Adventsmarkt in Kläden.

mz Kläden. Nur noch wenigen Tage, dann eröffnet der traditionellen Adventsmarkt vor der Kulisse des Klädener Schlosses mit rund 150 Ständen und einem abwechslungsreichen Programm.

Hier noch mal im Überblick die einzelnen Programmpunkte am Sonntag, 3. Dezember:

10 Uhr Eröffnung des Adventsmarktes durch Einheitsgemeindebürgermeisterin Annegret Schwarz mit Unterstützung durch den Weihnachtsmann und Frau Holle. Der Startschuss wird musikalisch vom Gladigauer Posaunenchor auf der Bühne auf dem Schlossplatz begleitet. Das Orchester spielt von 10.30 bis 11.30 Uhr. Die weiteren Aktionen: 11.30 – 12 Uhr Tanzgruppe „Sugar-Girls“.12 – 12.30 Uhr DJ Dirk Mertens. 12.30 – 14.30 Uhr Turmbläser Salzwedel. 14.30 – 15.30 Uhr Kinderprogramm „Petrino“. 15.30 – 17.30 Uhr Packebuscher Posaunenorchester. 17.30 – 18.00 Uhr DJ Dirk Mertens.

Musikalische Unterhaltung und Moderation durch Dirk Mertens aus Schinne auf der Schlossplatzbühne.

Ab 10 Uhr Adventscafé im Schloss. Ab 10 Uhr Keramikmalerei im Schloss. Ab 11 Uhr Modelleisenbahnausstellung und Adventscafé im Speicher. Ab 11 Uhr Rassekaninchenausstellung und Adventscafé in der Turnhalle. Ab 11 Uhr Adventscafé im Feuerwehrgerätehaus. 10 – 18 Uhr Kinderkarussell auf dem Feuerwehrplatz. 11 – 18 Uhr Irische Musik „Green Valley“ auf dem Feuerwehrgelände. Ab 10 Uhr Adventscafé im Schafstall. Ab 10 Uhr Märchentaler – Schatztruhe am Schloss. Ab 16 Uhr Konzert in der Kirche.

Das Begleitprogramm auf dem Marktgelände hat Folgendes zu bieten: Orgelfelix, Weihnachtsmann, Kutsche mit Ponys, Schneefiguren, Drehorgel Duo Pallasch und Alpakas.

Auch einen Märchenwald wird es wieder geben. Dort steht das Weihnachtspostamt. Ab 13 Uhr wird in dem besonderen Postamt stündlich eine Märchenstunde geboten. Groß und Klein können sich zudem an einer Feuerschale wärmen sowie bei Stockbrot und Glühwein den ersten Adventssonntag genießen. Dieses Mal auch wieder mit dabei sind die Rentiere aus Jahrstedt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare