Letzter Baum gepflanzt

Straßenbau in Meßdorf abgeschlossen: Endlich wieder freie Fahrt

Bauamtsleiter Erik Dähne (l.), Landrat Patrick Puhlmann, Regionalbereichsleiter Manfred Krüger, Ortsbürgermeister Uwe Lenz und einige Bauarbeiter gaben die fertige Straße offiziell für den Verkehr frei.
+
Bauamtsleiter Erik Dähne (l.), Landrat Patrick Puhlmann, Regionalbereichsleiter Manfred Krüger, Ortsbürgermeister Uwe Lenz und einige Bauarbeiter gaben die fertige Straße offiziell für den Verkehr frei.

Meßdorf – Fast fünf Monate lang war die Landesstraße 13 in Meßdorf wegen der Bauarbeiten voll gesperrt. Nun wurde die Ortsdurchfahrt gestern Morgen endlich wieder für den Verkehr freigegeben.

Gemeinsam pflanzen sie auch den letzten Rotdorn an der Hauptstraße ein. Daran nahm ebenfalls Kämmerin Silvia Schwiertz teil.

Der Abschluss der Straßensanierung konnte zwar nicht groß gefeiert werden, aber Ortsbürgermeister Uwe Lenz lud Gäste aus der Ortschaft, des Bauunternehmens, der Einheitsgemeinde und des Landkreises zum gemeinsamen Durchschneiden des Bandes ein. Lenz ließ es sich nicht nehmen, allen Beteiligten an aktuellen als auch früheren Straßenbauprojekten zu danken. Schon über einige Jahre gab es in drei Abschnitten Baumaßnahmen in Meßdorf. Der Letzte verzögerte sich drei Mal und kostete mit knapp einer Million Euro schließlich etwas mehr als geplant (AZ berichtete). „Es ist immer eine sehr angenehme Zusammenarbeit und wir haben uns in der notwendigen Geduld geübt“, zog der Ortsbürgermeister Bilanz.

„Das Sprichwort, dass man nur alle 100 Jahre zum Straßenbau nach Meßdorf kommt, stimmt so nicht mehr“, scherzte Manfred Krüger, Regionalbereichsleiter der Landesstraßenbehörde. Er freute sich, dass dieser Abschnitt des zukünftigen Autobahnzubringers fertiggestellt ist. Er wünschte allen Autofahrern eine gute Fahrt.

Landrat Patrick Puhlmann (SPD) lenkte das Thema auf die Nutzersicht: „Jetzt ist es für die Autofahrer weniger kompliziert, hierher zu kommen.“ Außerdem lobte er, wie die Stadt Bismark mitdachte. Durch die Neuverlegung von Rohren für Wasser als auch das Breitband könne später der Zweckverband Breitband Altmark schneller seine Arbeiten beenden.

Im Anschluss an das Durchschneiden des Bandes gingen die Gäste ein Stück die neue Hauptstraße hinunter, um gemeinsam den letzten Baum einzupflanzen. Rotdorn ziert nun die Ortsdurchfahrt von Meßdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare