Beisammensein in Dobberkau/Möllenbeck

4. Simson-Treffen am Waldbad: Ein Star stiehlt allen die Show

+
Beim Simson-Dreikampf bewiesen die Fahrer Mut.

mb Dobberkau/Möllenbeck. Auf dem Parkplatz am Waldbad Dobberkau/Möllenbeck fand am letzten Wochenende die vierte Auflage des Simson-Treffens statt.

Gegen 14 Uhr stieg in Bismark rasant die Zahl der Mopeds und Motorräder im Straßenverkehr an.

Schon gegen 14.30 Uhr waren es weit über 100 Fahrzeuge, die sich nach drei Runden um den Marktplatz in einer Kolonne auf den Weg über Büste nach Möllenbeck machten. Nach dem obligatorischen Gruppenbild, das schon eher an ein Familienfoto erinnerte, gab es eine kleine Stärkung. Indes war Organisator Lars Reimann auf der Suche nach der "Simson of the Day", der mit der weitesteten Anreise, und einigen mutigen Simsonfahrern für den Dreikampf beim 4. Simsontreffen.

Rund 140 Fahrzeuge gab es im Waldbad zu bestaunen.

Gezählt wurden dann 140 Simson-Freunde aus der Altmark und darüber hinaus. Über so viel Zuspruch freute sich auch das Organisationsteam um Lars Reimann, auch wenn man am Sonnabend mit so vielen wirklich nicht rechnete. "Sonst waren es immer so um die 100 Fahrer und Besucher, auf die man sich vorbereitete hatte, doch mit 140 Fahrzeugen und so vielen Schaulustigen hatte man dann doch nicht gerechnet."

In diesem Jahr gab es einen Simson-Dreikampf. Auf der Wiese am Waldbad war ein Parcours abgesperrt, auf dem es dann um ein Sprintrennen, ein Simson-Weitspringen und Simson-Fußball ging. Elf mutige Fahrer stellten sich den drei Aufgaben. Zur Ehrung der Besten des Tages gab es unter anderem Zweitakter-Öl als Tankzugabe.

Die beiden Erstplatzierten zum Dreikampf, sie kamen aus dem Raum Arendsee, waren Sebastian Petsch und Paul Ahlemann. Dritter wurde dann Anton Hanisch aus Polkern. Die "Simson of the Day" brachte in diesem Jahr Daniel Hartmann aus Hindenburg mit ins Waldbad. Es war ein in Gletscherblau gehaltener Star aus dem Baujahr 1979, der rundum Bewunderung fand. Der gesamte Erlös des 4. Simson-Treffens kommt dem Förderverein des Waldbades zugute.

Viertes Simson-Treffen am Waldbad Dobberkau/Möllenbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare