Aktion „Gesundes Pausenbrot“ in der Grundschule Schinne / Kinder beschäftigen sich mit Ernährung

Fit in der Schule mit der richtigen Stulle

+
Nach Angaben von Studien geht jedes fünfte Kind ohne ein Pausenbrot in die Schule. Hunger fördert nicht unbedingt die Konzentration. Das wissen auch Schinnes Grundschüler.

mz/pm Schinne. In Schinnes Grundschule kam am Donnerstag nur Gesundes und Buntes auf den Tisch. Im Rahmen der Aktion „Gesundes Pausenbrot“ schmierten die Kinder leckere und gesunde Pausenbrote.

Aus frischen Zutaten konnten sich die Kleinen ihre Lieblingsstullen zusammenstellen. Mit der Aktion möchte Lehrerin Marion Seider den Kindern Lust auf gesunde Ernährung machen und dafür sorgen, dass sie fit für die Schule sind. Schließlich trägt eine ausgewogenen Ernährung zur Steigerung der geistigen Leistung bei. Initiiert wurde die Aktion von der irischen Molkereimarke Kerrygold.

Wie Studien zeigen, geht noch immer jedes fünfte Kind ohne ein Pausenbrot aus dem Haus. Um jedoch fit und konzentriert zu sein, benötigen Kinder eine vitaminreiche Ernährung. „Im Idealfall enthält die Brotdose ein Vollkornbrot mit Gemüse und Milchprodukten wie Butter und Käse sowie das Lieblingsobst der Kleinen“, rät die Hamburger Ernährungsexpertin Bea Schulz. Und auch das Frühstück kommt bei vielen Schülern immer noch zu kurz. Die Aktion „Gesundes Pausenbrot“ bietet Schulen und Kitas in ganz Deutschland bereits im fünften Jahr in Folge die Möglichkeit, sich für eine gesündere Ernährung der Kinder einzusetzen. Insgesamt haben sich in diesem Jahr rund 100 000 Kinder an der Aktion beteiligt, so der Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare