Werden Einwohner für die Regenwasserbeseitigung künftig zur Kasse gebeten? / Die AZ fragt nach

Regenwasser:„Unliebsames Thema“ in Bismark

+
Die Unterhaltung der Regenwasserkanäle unterliegt der Einheitsgemeinde. Noch habe die Stadt Bismark keine Regenwasserbeseitigungsatzung erarbeitet, so Bismarks Bürgermeisterin Annegret Schwarz. Das steht der Verwaltung noch bevor.

Bismark. Wie die AZ bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, will der Wasserverband Stendal-Osterburg Geld dafür, dass Regenwasser in die öffentlichen Kanäle fließt, die von den Unternehmen unterhalten werden.

Die Stadtverwaltung Arendsee soll das Unternehmen dabei unterstützen. Rechtliche Grundlage ist eine neue Satzung, deren Entwurf Kommunalpolitikern Sorgenfalten auf die Stirn treibt. Die AZ hat bei Bismarks Bürgermeisterin Annegret Schwarz nachgefragt, wie die Einheitsgemeinde mit dem „Problem“ Regenwasser künftig umgehen wird. Schließlich sei, so Bismarks Wasserverbandschef Herbert Kunze, die Stadt Bismark für das Beseitigen des Regenwassers zuständig.

Nach Angaben von Einheitsgemeindechefin Annegret Schwarz kann die Verwaltung zum jetzigen Zeitpunkt keine genauen Aussagen zum Thema Regenwasserbeseitigung machen, da die Regenwasserbeseitigungssatzung der Einheitsgemeinde noch nicht vorliegt. Laut Schwarz sei die Regenwasserbeseitigung und die damit für die Bürger entstehenden Kosten ein „unliebsames“ Thema und fand in der zurückliegenden Zeit keine Beachtung. Das Amt werde sich mit dem Thema Regenwasserbeseitigung beschäftigen und eine Satzung erarbeiten, die „umfangreiche Zeit in Anspruch nimmt“. Am Ende, so die Bürgermeisterin, werde der Stadtrat die endgültige Entscheidung über die Beseitigung von Regenwasser treffen. Dieser Entscheidungsfindung wolle sie nicht vorgreifen.

Aus jetziger Sicht bleibt abzuwarten, wie die Regenwasserbeseitigung in der Einheitsgemeinde künftig geregelt wird, und ob die Einwohner zur Kasse gebeten werden und wie tief sie dafür in die Tasche greifen müssen.

Von Marilena Berlan

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare