Psychisch Kranker bedroht Mitarbeiter einer Baufirma

Nötigung mit Schreckschusswaffe in Bismark

+
(Symbolbild)

jsf/pm Bismark. Am Dienstagnachmittag gegen 14.54 Uhr kam es im Bereich der Grünenwulscher Straße zu einer Nötigung mit einer Schreckschusswaffe.

Auf einem privaten Grundstück führten Mitarbeiter einer Baufirma Bauarbeiten durch. Der Sohn des Grundstückseigentümers forderte die Bauarbeiter jedoch auf, das Grundstück zu verlassen. Dabei trug er eine Schreckschusswaffe im Hosenbund. Durch die Polizei konnte der Mann zunächst widerstandslos in Gewahrsam genommen und die Schusswaffe sichergestellt werden. Aufgrund einer psychischen Erkrankung wurde der Mann ins Fachklinikum Uchtspringe eingewiesen. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare