1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Bismark

Lkw-Unfall blockiert L 15 bei Büste stundenlang

Erstellt:

Von: Lisa Maria Krause

Kommentare

Ein Lkw liegt am Feldrand auf der Seite. Die Frontscheibe ist gesprungen und die Ladung fällt heraus.
Ein Lkw kommt am Montagmorgen auf der L 15 von Meßdorf in Richtung Büste von der kurvenreichen Strecke ab und kippt um. Flüssigkeiten treten aus. Ein Bergedienst und die Feuerwehr sind vor Ort. © Krause, Lisa Maria

Ein Unfall eines Lkw ereignete sich am Montagmorgen gegen 6 Uhr auf dem kurvenreichen Abschnitt der L 15 zwischen Büste und dem ehemaligen Meßdorfer Bahnhof.

Meßdorf/Büste - Die Strecke ist Bismarkern und Bürgern aus den Nachbargemeinden vertraut, sie fahren langsam. Trotzdem ist es der zweite größere Unfall in diesem Jahr.

Der 24-jährige Lkw-Fahrer war am Montagmorgen in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen. Dabei kippte er nach rechts auf die Ackerfläche. Laut Polizei kam er danach verletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden. Die dazu gerufene Feuerwehr fing auslaufende Flüssigkeiten auf und band diese.

Der Lkw musste von einem Bergedienst geborgen und abtransportiert werden. In der Zwischenzeit kam es zu Verkehrseinschränkungen. Die Polizei nahm den Unfall auf und steuerte den Verkehr für mehrere Stunden. Die einseitige Straßensperrung wurde um 13.30 Uhr aufgehoben. Über die Ursache für den Verkehrsunfall ließ die Polizei nichts verlauten.

Der L15-Abschnitt ist zu weit weg für eine A14-Verkehrsprognose

Viele Unfälle der letzten Jahre waren auf eine nicht angepasste Geschwindigkeit und Unaufmerksamkeit zurückzuführen, wie Stendaler Polizeisprecher, Dirk Marscheider, bereits zuvor der AZ erklärte. Auf AZ-Anfrage betont Meike Portius, Leiterin des Regionalbereichs Nord der Landesstraßenbaubehörde (LSBB), nochmals, dass der Abschnitt der L 15 nicht als Autobahn-Zubringer gesehen wird. Da dieser aus Sicht der Behörde bereits zu weit entfernt sei von der Anschlussstelle Osterburg, wurde auch keine Verkehrsprognose mit Fokus auf die zukünftige Altmark-Autobahn erstellt.

Die Unfallstelle in einer Kurve. Zwei Autos fahren daran vorbei. Im Hintergrund steht ein Polizeiauto.
Die Polizei koordiniert während der Unfallaufnahme und Bergung den Verkehr. Die Fahrzeuge werden abwechselnd halbseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet. © Krause, Lisa Maria

Dennoch wird die A 14 immer wieder erwähnt, wenn es um den Ausbau der umliegenden Strecken geht. Beispielsweise der erfolgte Ausbau innerhalb Meßdorfs und die geplante Sanierung der Straße in Späningen. Dabei handele es sich aber um rein reguläre Maßnahmen, erklärt Portius.

In größerer Entfernung würden vielmehr Bundesstraßen anstatt Landesstraßen in das Blickfeld der LSBB gerückt, wenn es um die A 14 gehe. Als Beispiel nennt Portius die B 190. Auch direkt an Auffahrten gelegene Straßen werden beachtet. Relevant im Landkreis Stendal seien daher die Strecken Osterburg bis Storbeck sowie Schernikau bis Uenglingen. Ebenso im Fokus stehen Drüsedau und die Landesstraße 2, für die in Seehausen dieses Jahr ein neuer Kreisverkehr gebaut wird.

Auch interessant

Kommentare