14. Staudentauschbörse auf Altmarkhof in Schäplitz / Heimatstube geöffnet

Für Knollen und Zwiebeln

Am Sonnabend wechseln wieder Stauden und Samen den Besitzer. Wer nicht tauschen kann, der zahlt für die Pflanzen einen kleinen Preis. Foto: Archiv/sli

Schäplitz. Welcher Gärtner kennt das nicht: Von der einen Blume oder dem einen Strauch hat man eine ganze Menge, andere Pflanzen zu kaufen erweist sich oft als teuer. Da kann die Staudentauschbörse auf dem Altmarkhof in Schäplitz Abhilfe schaffen. Sie findet am Sonnabend, 21.

April, statt. Es ist mittlerweile die 14. Auflage der Börse, informiert der Dorferneuerungsverein Schäplitz.

Stauden, Sämereien und Blumenzwiebeln aller Art können bei dieser Gelegenheit getauscht werden. Wer selbst keine eigenen Pflanzen beisteuern kann, um sie zum Tausch anzubieten, kann neue Pflänzchen und Samen an diesem Tag auch gegen einen kleinen Obolus erwerben. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, frischem Hefekuchen aus dem Steinbackofen oder auch Gegrilltem vom Dorferneuerungsverein gesorgt. Außerdem bietet die Staudentauschbörse eine tolle Gelegenheit, mit anderen Gartenfreunden ins Gespräch zu kommen und Tipps für den grünen Daumen auszutauschen. Alle Interessierten sind ab 14 Uhr herzlich willkommen. Auch die Heimatstube wird zur Besichtigung geöffnet sein. Der Eintritt zur Börse kostet einen Euro.

Von Bianca Lange

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare