Gleich zwei Feuerwehrmänner schworen am selben Tag ihren Liebsten ewige Treue

Kameraden rücken zur Hochzeit aus

+
Vor dem Standesamt in Bismark erwarteten die Kameraden die frisch gebackenen Eheleute Dinara und Steffen Oesemann mit ihrem Töchterchen Liliana Sophia.

mb Bismark/Kläden. „Zu solchen ganz besonderen Einsätzen rücken wir als Freiwillige Feuerwehr besonders gerne aus“, so die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bismark, die am Sonnabend vor Pfingsten gleich zu zwei Feuerwehrhochzeiten zum „Einsatz“ mussten.

Von den Plänen des einen Paares, Kerstin Kawitzke (30) und Ronny Heiland (33), hat das andere Paar, Dinara Fehlow und Steffen Oesemann, am Anfang nichts gewusst. Und doch haben beide Feuerwehrmänner am Sonnabend ihren Liebsten das Ja-Wort gegeben.

Um 13.30 Uhr gaben sich in der Außenstelle des Bismarker Standesamts im Alten Schafstall in Kläden Kerstin und Ronny Heiland das Ja-Wort und rund 80 Familienangehörige, Freunde und Bekannte wohnten dem bei. Vor dem Alten Schafstall warteten die Schornsteinfeger als Glücksbringer und die hatten auch einen Sägebock nebst Stamm mitgebracht. Die Kameraden der Bismarker Feuerwehr, Ronny ist dort Stellvertretender Ortswehrleiter, standen Spalier mit einen Schlauchbogen. Ortswehrleiter Thomas Oesemann gratulierte im Namen aller Kameraden und wünschte viel Glück für die kommenden Ehejahre. Als man nun in Kläden mit der ersten Hochzeit fertig war, das Brautpaar eine Ehrenrunde durch Bismark machte und dann zur Familienfeier weiter nach Mehrin fuhr, mussten die Kameraden zum nächsten Einsatz vor dem Bürgerhaus in Bismark anrücken.

Dort war es nun Steffen Oesemann (27), Bruder des Ortswehrleiters Thomas Oesemann, der seiner Dinara Fehlow (24) das Eheversprechen um 15 Uhr gab. Als die beiden als frisch Vermählte das Bürgerhaus verließen, erwarteten dort Dinara und Steffen Oesemann mit Töchterchen Liliana Sophia Dinara (fast zwei Jahre) das Spalier der Kameraden mit dem Bogen aus Schläuchen.

Der Ortswehrleiter wünschte den beiden, wie schon zuvor Ronny und Kerstin, alles Gute und viel Glück in der Ehe, doch zuvor mussten die beiden sich beim Baumstammsägen erst einmal beweisen. Im Anschluss gab es viele Gratulanten, die dem frisch vermählten Paar alles Gute wünschten. Im Anschluss ging es zur Familienfeier ins Gerätehaus, wo dann bis in den Morgen gefeiert wurde. Übrigens haben sich beide Paare auf Tanzfesten und Geburtstagen in Bismark kennengelernt. Ronny traf seine Kerstin beim 30. Geburtstag eines guten Freundes und Dinara ihren Steffen beim Tanz im Tivoli.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare