Von Girl-Bands und Hula Hoops

Vanessa beweist mit ihrem Hula Hoop Reifen viel Geschick und begeistert damit das zahlreich erschienene Publikum.

Dobberkau. Der Hula Hoop Reifen dreht sich um Vanessas Hals, aber auch um ihre Hüfte und Füße. Und das ohne runterzufallen. Die Schülerin ist nur eine Teilnehmerin des ersten Talentetages an der Dobberkauer Grundschule. Wochenlang haben sich die Erst- bis Viertklässler auf ihren großen Tag vorbereitet, geprobt und geübt.

Pia begrüßt die Eltern, Geschwister, Lehrer und Großeltern der Grundschüler in der vollbesetzten Turnhalle. Pia ist es auch, die durch das gesamte Programm führt und ihre Mitstreiter nacheinander ankündigt. Und die wollen beweisen, welche Talente so in ihnen schlummern.

Bennet gibt den Zauberer. Mit tief ins Gesicht gezogenem Zylinder und schwarzem Umhang fordert er seine zwei Assistentinnen auf, eine Karte zu ziehen und sie dem Publikum zu präsentieren. Natürlich weiß der Magier später auch noch ganz genau, welche Karten es waren und erntet für sein Talent donnernden Applaus. Ebenso wie sein Mitschüler Franz, dessen Posaune fast genauso groß ist wie er selbst. Und trotzdem entlockt er dem Blechbläser eine tolle Melodie, während ein weibliches Flöten-Trio den Kuckuck aus dem Wald ruft.

Trotz einiger technischer Pannen mit Mikrofon und Abspielgeräten meisterten die Schüler ihren großen Auftritt mit Elementen aus Sport, Musik und Witzen. Im Anschluss hatte der noch junge Förderverein der Grundschule ein gemütliches Beisammensein der Schüler und Gäste in den Klassenräumen vorbereitet. Ein Angebot, dass sowohl Künstler als auch Publikum gern annahmen.

Von Bianca Lange

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare