Unfall mit Totalschaden zwischen Döllnitz und Poritz / Drei Ortswehren vor Ort

Fahrt endete an altem Obstbaum

Der Fiat der 50-Jährigen wies nach dem Unfall einen wirtschaftlichen Totalschaden auf, die Feuerwehren wurden zum Binden auslaufender Flüssigkeiten alarmiert. Foto: Bock

mb Poritz. Auf der Landstraße 12 zwischen Poritz und Döllnitz kam es am Montag gegen 16. 20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem die 50-jährige Fahrerin eines Fiat mit Salzwedeler Kennzeichen verletzt wurde.

Aus noch unbekannter Ursache kam die Fahrerin, von Döllnitz kommend in Richtung Poritz, kurz nach dem Ortsausgang Döllnitz nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und knallte mit der Fahrerseite gegen einen alten Obstbaum.

Danach wurde das Fahrzeug wieder auf die Straße katapultiert und blieb in Richtung Bismark stehen. Der Rettungsdienst aus Kläden versorgte die verletzte Fahrerin und brachte sie ins Krankenhaus nach Stendal. Die Feuerwehren aus Poritz und Döllnitz wurden zum Binden von ausgelaufenen Flüssigkeiten alarmiert, Döllnitz war binnen kurzer Zeit mit sechs Kameraden und einem Fahrzeug vor Ort. Die Polizei aus Bismark nahm den Unfall auf und ist der Unfallursache auf der Spur. Weitere Fahrzeuge waren nach ersten Erkenntnissen nicht am Unfall beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare