Bewerbungsfrist für Freiwilliges Ökologisches Jahr in Bismark

Engagiert im Umweltschutz

+

bl Bismark. Für zwei Starttermine können sich Jugendliche, die sich für die Natur interessieren, bei der Einheitsgemeinde auch für das Jahr 2012 für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bewerben. Ab dem 1.

April wird die erste Stelle für das Einsatzjahr 2012/13 bis Ende August 2013 besetzt. Außerdem besteht ab 1. September wieder eine Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Einheitsgemeinde zu absolvieren. Darüber informiert Bürgermeisterin Verena Schlüsselburg. Es sollen gleich zwei junge Erwachsene ein Jahr lang erste Erfahrungen sammeln. Jugendliche, die sich bewerben wollen, sollten zwischen 16 und 26 Jahre alt sein. Sie werden neben ihrer Tätigkeit vor Ort in der Einheitsgemeinde, beispielsweise auf dem „Altmarkhof“ Schäplitz, in begleitenden FÖJ-Seminaren die Möglichkeit haben, sich unter verschiedenen Schwerpunkten für den Natur- und Umweltschutz der Region zu engagieren, sich in unterschiedlichsten ökologischen Themen, die sie selbst auch interessieren, weiterzubilden, erste Berufs- und Lebenserfahrung zu sammeln oder auch Gleichgesinnte kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen.

Ein Taschengeld in Höhe von 170 Euro pro Monat und die Sozialversicherung werden von der Einheitsgemeinde gestellt. Bei Bedarf der Jugendlichen wird auch ein Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung gestellt.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt und sich bewerben möchte, der bekommt nähere Informationen in der Verwaltung in Bismark bei Nadine Kuhle unter Tel. (039089) 97610.

Bewerbungen müssen schriftlich an die Einheitsgemeinde Stadt Bismark (Altmark); Bürgermeisterin Verena Schlüsselburg oder Nadine Kuhle, Breite Straße 11, 39629 Bismark eingereicht werden. Auch eine Bewerbung per E-Mail an wifoe@stadt-bismark.de ist möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare