LED-Technik in Bismark: Bund und Land überweisen eine halbe Million Euro / Förderbescheid unterwegs

Energiespar-Stadt kann ein Licht aufgehen

+
Straßenlicht und LED sind landesweit ein Thema.

tz Bismark. Nun bekommt es die Einheitsgemeinde schwarz auf weiß: Bund und Land unterstützen die Stadt Bismark bei der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik.

Die Kosten in Höhe von insgesamt fast einer halben Million Euro werden vollständig über das Programm „Stark V“ beglichen. Der Bund zahlt 90 Prozent der Summe, das Land zehn. Der Förderbescheid sei auf dem Postweg in die östliche Altmark, heißt es aus Magdeburg. Finanzminister André Schröder (CDU): „In den 40 Ortsteilen der Einheitsgemeinde wird es mit der neuen Beleuchtung auf Straßen und Gehwegen deutlich sicherer. “.

Städte und Gemeinden könnten über das Stark-V-Programm „Energiekosten senken und nachhaltig Geld sparen“. Damit entstünden an anderer Stelle Möglichkeiten, Abgaben für die Einwohner konstant zu halten oder zu investieren, so der Minister in einer Mitteilung an die Presse. Pro Jahr und Lampe spare die Stadt Bismark nach eigenen Berechnungen mit der Umrüstung auf LED-Technik annähernd 80 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare