Stadtkirche Bismark

Kirchenfenster strahlen in die Nacht

Eine aus Feldsteinen errichtete Dorfkirche beeindruckt herumstehende Fußgänger durch ihre geschickt aufgebauten Lichtinstallationen.
+
Gesäumt von zahlreichen Spaziergängern feierte Pfarrer Martin Schuler unter den drei Bleiglasfenstern des Kirchenschiffes eine Abendandacht.
  • VonMaik Bock
    schließen

In der Stadtkirche zu Bismark gibt es gleich mehrere Schätze, etwa die Orgel, den Altar und die Bleiglasfenster im Giebel des Chorraums. Diese drei Fenster werden allerdings kaum wahrgenommen, denn der prächtige Altar verdeckt sie. Jetzt kann man diese prächtigen und bunten Kunstwerke jedoch in ihrem vollen Glanz bestaunen – und zwar von außen.

Eindrucksvoll und in bislang nicht gekannter Brillanz erstrahlen nun die drei Bleiglasfenster des Chorraumes.

Bismark – In den vergangenen Wochen waren durch einen Bismarker Fachbetrieb die dazu notwendigen Arbeiten durchgeführt worden, damit die Fenster von innen beleuchtet werden können und damit einmal die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Ermöglicht wurde dieses Vorhaben dank der finanziellen Zuwendung einer Bank. Am Sonnabend um 18 Uhr wurden die drei nun beleuchteten Bleiglasfenster im Rahmen einer kleinen Andacht der Kirchengemeinde und den Bismarkern erstmals öffentlich präsentiert. Mit dieser Feierstunde, die vom Kirchenchor unter der Leitung von Susanne Reischel begleitet wurde, bedankte sich die Kirchengemeinde für die finanzielle Unterstützung.. Die Zuwendung stammt aus den Reinerträgen einer Gewinnsparaktion, berichtete Cornelia Schulz. Sie freute sich, an der Abend-Andacht teilnehmen zu dürfen und das Ergebnis der Zuwendung sehen zu können.

Das Eingangsportal der Bismarker Stadtkirche wird von einer beleuchteten Girlande geschmückt.

Nach dem das Läuten der Glocken verstummt und das erste Lied in der Kirche angestimmt worden war, wurde am Adventskranz die erste Kerze entzündet. Auch über dem Eingangsportal wurde – mittels Fernbedienung – die erste von vier Kerzen eingeschaltet. Dann ging es vor die Kirche, hin zum Giebel des Kirchenschiffes. Nun unter freiem Himmel führte Pfarrer Martin Schuler die Andacht fort und das mit reichlich Interesse der Kirchenmitglieder und Bismarkern. Der Anblick der nun beleuchteten Bleiglasfenster der Bismarker Stadtkirche sorgte bei den Besuchern für ein kleines Funkeln in den Augen in der nun beginnenden Adventszeit und etwas Wärme in den Herzen der Menschen in dieser schweren Zeit, wo viele Menschen auch allein zu Hause sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare