Messsäule und Insel: Anwohner sieht Raser auf Kremkauer Landesstraße

Kremkau: Blitzer-Vorstoß führt erst einmal ins Nichts

Wer nach Kremkau fährt, muss auch irgendwann wieder raus und umgekehrt. Ein Anwohner der Landesstraße nimmt die Art und Weise als durchaus störend war. 
+
Wer nach Kremkau fährt, muss auch irgendwann wieder raus und umgekehrt. Ein Anwohner der Landesstraße nimmt die Art und Weise als durchaus störend war.

Kremkau – Für einen stationären Blitzer oder zumindest eine Verkehrsinsel, die das Tempo drosseln helfen könnte, sieht man im Ortschaftsrat keine Chance. Die Landesstraße 27 verläuft als Schulstraße und Querstraße durch Kremkau.

Lärm und Schmutz der Fahrzeuge seien durchaus wahrnehmbar und beachtlich, hatte ein Anwohner in der Sitzung geklagt. Vielleicht lasse sich ja mit Tempofallen oder baulichen Veränderungen der Verkehr in gesündere Bahnen lenken.

Uwe Mewes, ebenfalls Gast an diesem Abend und von Beruf Polizist, winkte gleich ab. Dafür würden schon allein schlichtweg die Verkehrszahlen auf der Straße nicht ausreichen. So stark befahren sei die L 27 dann auch wieder nicht. Ortsbürgermeister Helmut Block sprach die mobilen Blitzer von Landkreis und Polizei an, die vielleicht noch häufiger in der Gemarkung stehen könnten. Die Bürgeranfrage kam ins Protokoll. Ganz erledigt sein müsse das Thema damit nicht, hieß es. tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare