Offizielle Übergabe an die Ortsfeuerwehr Kläden

Bismarker Stadträte sitzen Probe im neuen Löschgruppenfahrzeug

Die Stadträte schauen sich das Fahrzeug an und steigen sogar hinein.
+
Von außen und innen besehen sich die Bismarker Stadträte vor ihrer Sitzung in Schinne ganz genau das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 für die Klädener Ortswehr.
  • Lisa Maria Krause
    VonLisa Maria Krause
    schließen

 Die Bismarker Stadträte konnten in dieser Woche gleich eine doppelte Besichtigung vornehmen, noch vor der eigentlichen Gremiumssitzung. Denn bevor sie sich die neue Schinner Turnhalle zeigen ließen, übergab Einheitsgemeindebürgermeisterin Annegret Schwarz (CDU) feierlich den Schlüssel des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges 20 (HLF 20) offiziell an den Klädener Ortswehrleiter Frank Seeler.

Schinne - Er und einige Kameraden hatten das Fahrzeug vor der Turnhalle geparkt, damit die Stadträte es sich genauer ansehen konnten. Schwarz freute sich, die längst überfällige Übergabe nachholen zu können. „Ich wünsche ihnen damit keine Einsätze und wenn doch, dass sie gesund und heil zurückkommen“, sagte sie scherzhaft beim Überreichen des symbolischen Schlüssels.

Seeler übergab gleich im Anschluss den Zweitschlüssen an Hauptamtsleiter Marco Henschel. Die Übergabe in diesem Rahmen zu vollziehen, sei dazu gedacht, dass der Stadtrat sehen könnte, was mit den finanziellen Mitteln und den Beschlüssen des Gremiums passiere, erklärte Schwarz. „Die grüne Farbe als Innenbeleuchtung ist das Schönste daran“, befand sie zu dem Fahrzeug.

Bürgermeisterin Annegret Schwarz (CDU) übergibt den symbolischen Schlüssel an Ortswehrleiter Frank Seeler.

Dies nahmen die Ratsmitglieder als Startschuss, um sich das HLF 20 selbst einmal näher anzusehen und auch einmal Probe zu sitzen. Schwarz erinnerte daran, dass der Neuwagen 425 000 Euro gekostet hat, woran sich das Land Sachsen-Anhalt mit 190 000 Euro beteiligte. „Am 7. Januar 2019 haben wir den Antrag gestellt und am 15. März 2021 haben wir den Wagen in den Dienst gestellt“, berichtete die Bürgermeisterin.

Die Übergabe vom Hersteller aus Luckenwalde (Brandenburg) an Henschel und drei Klädener Kameraden hatte, wie berichtet, bereits Ende November 2020 stattgefunden. Da war schon klar, dass das HLF 20 erst 2021 im Einsatz sein würde.

Auch auf dem wichtigsten Posten hinterm Lenkrad muss Probe gesessen werden.

Denn die 37 Feuerwehrkameraden aus Kläden mussten sich in der Übergangszeit zunächst mit der neuen Technik vertraut machen. 100 000 Euro kostete allein die Beladung die Einheitsgemeinde. Der Wagen soll bis unters Dach mit modernster Lösch- und Rettungstechnik ausgestattet sein. Neun Kameraden haben darin Platz.

Das neue HLF 20 kommt nicht nur Kläden, sondern auch den anderen Bismarker Wehren zugute. Denn die Fahrzeuge der Feuerwehr werden solange genutzt, wie sie ihren Zweck erfüllen. Dadurch, dass die Klädener Kameraden nun ein brandneues Fahrzeug haben, konnte ihr Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) an eine andere Ortfeuerwehr übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare