1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Bismark

Bismarker Ortschaftsrat diskutiert kostenlosen Eintritt für Kinderfest am Kolk

Erstellt:

Von: Lisa Maria Krause

Kommentare

Ein Kinderkarussel auf dem Kolk-Gelände. Ein paar Erwachsene stehen davor.
Feiern wie das Stadtfest locken viele Besucher zum Bismarker Kolk. Dass Besucher zum Kinderfest kostenlos reinkommen sollen, diskutiert der Ortschaftsrat. © Maik Bock

Wie immer will der Ortschaftsrat gemeinsam mit den Vereinen wieder für einige schöne Feste in Bismark in diesem Jahr sorgen. Der Plan für das Kinderfest, das die Ortsvertreter für die Saisoneröffnung der Freibäder am 21. Mai am Kolk planen, schmeckt aber nicht jedem im Bismarker Ortschaftsrat. Denn für diesen einen Tag kommen alle ohne Eintritt auf das Gelände.

Bismark - Es stand die Frage im Raum, ob nicht wenigstens die Erwachsenen den üblichen Eintritt zahlen sollten. Außerdem wurde hinterfragt, inwieweit sich die Einheitsgemeinde an dem Fest beteiligt. Schließlich handelt es sich um ein kommunales Gelände. „Wir nutzen natürlich das Gelände, werben für den Kolk“, erklärte Andreas Cosmar (FWB) und wünschte sich wenigstens eine Spendenbüchse.

Ganz umsonst ist das Vergnügen tatsächlich nicht, wie Ortsbürgermeisterin Ruth Rothe (Linke) und Annegret Schwarz (CDU), Bürgermeisterin der Einheitsgemeinde, in der Sitzung des Ortschaftsrates betonten. Wie in vorherigen Jahren wolle die Ortschaft einen Antrag an die Einheitsgemeinde stellen, damit sie im Nachgang den Eintritt für alle Besucher zahlen kann.

Dazu wird eine Strichliste geführt. Im vergangenen Jahr waren es beispielsweise 460 Gäste, berichtete Rothe. Die Verwaltung geht also nicht leer aus.

„Damit hat die Ortschaft ihren Beitrag für das Kinderfest geleistet.“ Wenn sie sich den freien Eintritt leisten, käme die Ortschaft dafür auf. „Für den einen Tag, für die Kinder“, betonte die Ortschefin. Ausgestaltet wird das frühsommerliche Vergnügen von den örtlichen Vereinen.

„Es ist nicht so, dass die Einheitsgemeinde nichts tut“, wollte Schwarz außerdem unterstrichen wissen. So seien die Kassierer an diesem Tag trotzdem anwesend und im Vorfeld würden Gemeindearbeiter das Kolk-Gelände herrichten. Der Bismarker Ortschaftsrat hat 500 Euro für das Kinderfest am 21. Mai eingestellt.

Insgesamt sind im Haushalt der Ortschaft 13 500 Euro für Feste eingeplant. Dazu zählen neben dem Kinderfest auch das Stadt- und Vereinsfest, das Herbstfest, die Seniorenweihnachtsfeier und der Weihnachtsmarkt.

Auch interessant

Kommentare