1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Bismark

Bismarker JFZ plant Osterbasteln und Sommerfest

Erstellt:

Von: Lisa Maria Krause

Kommentare

Reinecke und Uhrmeister spielen, während Paul zusieht.
Teamleiter Julian Reinecke, Tessa Paul, Leiterin des Bismarker Jugendtreffs, und Max Uhrmeister von der Allianz-Versicherung testen den neuen Airhockey-Tisch. © Lisa Maria Krause

Die Corona-Lage und die dadurch schwankenden Zahlen der Besucher, die in das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum (JFZ) in Bismark kommen, machen die Mitarbeiter unsicher. Dennoch können Leiterin Tessa Paul und Julian Reinecke, Teamleiter des Trägers Internationaler Bund, bereits zwei Veranstaltungen ankündigen: ein kleines Osterfest und ein längst nachzuholendes Sommerfest.

Bismark - Zusätzlich freuen sie sich über einen neuen Airhockey-Tisch in der Freizeiteinrichtung.

Das kleine Osterfest werde zum nächsten Bastennachmittag gefeiert, wie Paul ankündigt. Dabei soll es auch eine Ostereiersuche geben, die bei schlechtem Wetter drinnen stattfindet. „Damit die Kinder bei Regen nicht unter die Hecken krabbeln“, wie die JFZ-Leiterin es ausdrückt. Los geht es um 14.30 Uhr.

Der weitere Plan für das Jahr ist noch etwas unsicherer. „Ich habe noch nicht so weit vorausgeplant“, sagt Paul und nennt besonders die Sommerferien. Bei einer Veranstaltung sind sich die beiden sicherer: „Auf jeden Fall das Sommerfest“, betont Reinecke. Dieses sei bereits mehrmals ausgefallen. Einen festen Termin gibt es noch nicht, die Ideen sind aber längst ausgereift. Paul umschreibt es als eine Familienolympiade mit Stationen.

Eine Mischung aus Sport- und Sommerfest soll es werden. Sackhüpfen und Dosenwerfen nennt die Leiterin als Beispiele für Stationen. Die Besucher sollen etwas in Bewegung kommen, aber vor allem soll es Spaß machen, erklärt Reinecke. Anfang Juni könnte das Sommerfest veranstaltet werden, aber weitere Informationen würden später folgen.

Für kommenden Montag ist nach langer Zeit wieder ein Ausflug mit den Kindern und Jugendlichen geplant. Gemeinsam mit der Gruppe um Berufslotsin Franziska Probst von der Bismarker Sekundarschule fahren die Mitarbeiter und Kinder des JFZ nach Berlin, um das Illuseum und das Aquarium SeaLife zu besuchen. Finanziert wird dies aus JFZ-Geldern als auch Mitteln aus dem Projekt „Meine Zukunft“ von Probst.

Kürzlich konnten sich die Mitarbeiter und Besucher des Bismarker Jugendtreffs über eine neue Anschaffung freuen. Mit Unterstützung von Max Uhrmeister von der Hauptvertretung Allianz-Versicherung konnte ein neuer Airhockey-Tisch besorgt werden. Uhrmeister ist laut eigener Aussage mit Reinecke bekannt und habe schon länger geplant, das JFZ zu unterstützen.

„Schön, dass ihr den Jugendlichen was bietet“, erläutert er. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sei wichtig. Reinecke berichtet, dass der alte Tisch kaputt gegangen sei, sodass die Gelegenheit ergriffen wurde. Allerdings dauerte das eine Weile, weil mehrere Angebote aufgrund von Corona immer wieder nicht lieferbar waren.

Doch jetzt hat es geklappt und der Airhockey-Tisch für 250 Euro steht im Bismarker Jugendtreff. „Es ist schön, Partner in der Gemeinde zu haben“, stellt Reinecke fest und freut sich auf eine weitere Zusammenarbeit.

Auch interessant

Kommentare