1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Bismark

Bismarker Bibliothek beteiligt sich an „Lesestart 1-2-3“

Erstellt:

Von: Lisa Maria Krause

Kommentare

Stüwe sitzt neben den Bücherbeuteln und hält einen hoch.
Bibliothekarin Annette Stüwe macht mit bei dem bundesweiten Programm „Lesestart 1-2-3“. Beutel mit kostenlosen Vorlesebüchern sollen bei dreijährigen Kindern das Interesse am Lesen wecken. © Lisa Maria Krause

Wie andere Bibliotheken im Landkreis Stendal beteiligt sich auch die Bismarker Bibliothek an dem bundesweiten Programm „Lesestart 1-2-3“, das zur frühen Sprach- und Leseförderung beitragen soll. „Es geht immer wieder um die Leseförderung“, sagt auch Bibliothekarin Annette Stüwe, die sich gern an solchen Aktionen beteiligt.

Bismark - Um früh im Leben eines Kindes das Lesen zu fördern, können nun Interessierte einen kostenlosen Beutel mit einem Vorlesebuch für Dreijährige in der Bismarker Bibliothek abholen. Ohne selbst etwas dafür zahlen zu müssen, konnte Stüwe die Beutel bestellen. 50 Stück seien es bisher. „Ich kann jederzeit nach Bedarf wieder bestellen“, teilt die Bibliothekarin mit.

Nicht nur Kinder und ihre Eltern aus der Einheitsgemeinde können sich einen Beutel abholen, auch darüber hinaus. Leser der Bismarker Bibliothek sein oder werden müssen Interessierte nicht dafür. Den Weg über die Presse hat Stüwe gewählt, weil es aufgrund von Corona-Fällen derzeit schwierig sei, Kinder in den Tagesstätten zu erreichen.

„In den Kitas und Einrichtungen geht es nur bis zur Tür zurzeit.“ Stattdessen hat die Bismarker Bibliothekarin in ihren Räumen im Bürgerhaus an der Breiten Straße eine kleine Ecke eingerichtet, wo Interessierte sich die Beutel näher angucken können, bevor sie entscheiden, ob sie sie mitnehmen. Das Buch in dem Beutel ist „Billie und Joko – brauchen deine Hilfe“ von Autorin Barbara van den Speulhof.

Stüwe zeigt eine Seite des Vorlesebuches. Darauf sucht Billie ihre Zahnbürste.
„Billie und Joko“ sollen mit Fragen und Suchaufgaben Kinder zum Mitmachen anregen. © Lisa Maria Krause

Es wurde extra für das Leseförderprogramm geschrieben und illustriert. Darin begleiten die Leser Billie und Joko durch ihren Tag. Nebenbei sollen Fragen und Wimmelbilder die dreijährigen Kinder zum Mitmachen und Interagieren mit der Geschichte anregen.
Zu dem Buch gibt es auch eine mehrsprachige Elternbroschüre mit Vorlese- und Aktionstipps. Das Programm wird von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und der Stiftung Lesen umgesetzt.

Eigentlich besteht „Lesestart 1-2-3“ aus drei Teilen, jeweils für Kinder im Alter von eins, zwei und drei Jahren. Für jeden Teil gibt es ein Buchgeschenk. Die ersten zwei Bücher sind in teilnehmenden Kinderarztpraxen im Rahmen der U6- und U7-Vorsorge-Untersuchungen erhältlich.

Auch interessant

Kommentare